Ortsteilentwicklung

Im Rahmen des Stadtentwicklungsplans STEP 2030 wurde beschlossen, für alle Stadt- und Ortsteile Freisings Ortsteilentwicklungskonzepte zu entwickeln. Auf dieser Rubrik präsentiert die Stadt die derzeitigen Planungen.

Hohenbachern und Kleinbachern

Ortsteilentwicklungskonzept

Aufgrund der überschaubaren Einwohnerzahl Kleinbacherns mit 72 und Hohenbacherns mit 530 Bürger*innen ist es aus organisatorischen Gründen sinnvoll, beide Ortsteile parallel zu entwickeln. Ganz wichtig: Trotz dieses gemeinsamen Planungsprozesses werden selbstverständlich die Belange jedes einzelnen Ortsteils Berücksichtigung im finalen Entwicklungskonzept finden!

Abschlussabend am 13. November 2019

Mit viel Engagement und regem Interesse haben sich die Einwohner*innen aus Hohen- und Kleinbachern an den vergangenen Bürgerdialogen für die Ortsteilentwicklung beteiligt: In Zusammenarbeit mit dem beauftragten Planungsbüro wurden die Ziele diskutiert und daraus konkrete Projekte abgeleitet.

In der Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 13. November 2019, wird das Ergebnis dieses gemeinsamen Arbeitsprozesses vorgestellt: Von 19 bis gegen 21 Uhr zeigen die Planer*innen im Schützenheim Hohenbachern, wie sie die Wünsche und Anmerkungen der Bürger*innen in konkrete Maßnahmen umsetzen wollen. In einem kurzen Sachstandsbericht zu den wichtigsten Projekten werden unter anderem folgende Fragen thematisiert:  

  • Wie geht es weiter mit dem Fahrradweg zwischen Hohenbachern und Vötting?
  • Gibt es Pläne zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung?
  • Welche Maßnahmen werden zum Hochwasserschutz in Kleinbachern umgesetzt?
  • Wie wird „neues Grün“ im Dorf gefördert?
  • Wie kann der Charakter des historischen Dorfkerns auch für künftige Generationen erhalten werden?

Mit den Anregungen der Bevölkerung aus der Abschlussveranstaltung sollen das Ortsteilentwicklungskonzept für Hohen- und Kleinbachern sowie die Einzelprojekte voraussichtlich am 20. November 2019 im Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt des Freisinger Stadtrates beschlossen werden. Eine Umsetzung der Projekte kann dann im Jahr 2020 beginnen.


 

Fazit zum 2. Bürgerdialog

Der zweite Bürgerdialog fand am 11.04.2018 statt. Auch hier haben zahlreiche Bürger*innen teilgenommen. Von den Planer*innen wurde eine umfassende Bestandsanalyse, sowohl zu Hohenbachern als auch zu Kleinbachern vorgestellt. Außerdem wurden mit den Bürger*innen zukunftsweisende Projekte für Hohenbachern und Kleinbachern diskutiert. Anschließend konnten die Projekte mit Punktevergabe bewertet werden.

Fazit zum 1. Bürgerdialog

Der erste Bürgerdialog fand am 28.11.2018 statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Stellwände und  ein Steckbrief für Hohenbachern erarbeitet. Bei diesem handelt sich um eine grobe Vorabanalyse. Weiterhin kann die zusammenfassende Dokumentation als Schaubild abgerufen werden.


Ortsteilentwicklung Pulling und Achering

Rahmenplan

Die abgeschlossenen „Ortsentwicklungskonzepte zu Pulling und Achering“ bilden die Grundlage für die nun laufende Fachplanung der „Rahmenpläne für Achering und Pulling“. Das beauftragte Städtebaubüro Skorka stellt in der vertiefenden Planung eine hohe städtebauliche Qualität sicher.
Die Rahmenpläne sollen eine Grundlage für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans und weitere Bebauungspläne bilden.

Die Fertigstellung des Rahmenplans wird für Herbst 2019 erwartet.

Nahversorgungsstudie

Eine funktionierende Nahversorgung ist ein sehr wichtiger Bestandteil der erarbeiteten Maßnahmen und Zielsetzungen aus dem Ortsteilentwicklungskonzepten. Im Sommer 2019 beginnt das Städtebaubüro LEUNINGER&MICHLER mit den Studien zur Realisierung einer alternativen Nahversorgung. Im Oktober 2019 ist eine Informationsveranstaltung für die Bürger*innen auf dem Kirchplatz in Pulling geplant, um über die Fortschritte zu berichten.

Konzepte für Pulling und Achering

Im Frühjahr 2018 wurden die Ortsentwicklungskonzepte für Achering und Pulling abgeschlossen. Ziel der dialogorientierten Ortsteilentwicklungskonzepte war es, die örtlichen Entwicklungspotentiale aufzuzeigen, damit sich die Ortschaften nach ihren Möglichkeiten maßvoll entwickeln können. Mit der Ausarbeitung der beiden Ortsentwicklungskonzepte war das Städtebaubüro LEUNINGER & MICHLER aus Kaufbeuren beauftragt. Die Studie enthält sowohl städtebauliche und stadtplanerische Aspekte als auch die sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen und Perspektiven.

In zahlreichen Stadtspaziergängen, Treffen mit Arbeitskreisen, Bürgerbeteiligungs- und Bürgerinformationsveranstaltungen wurden die Ziele und Maßnahmen in Abstimmung mit interessierten Bürger*innen entwickelt.


Ihr Kontakt

Amt für Stadtplanung und Umwelt der Stadt Freising
Amtsgerichtsgasse 1
85354 Freising
 


Das könnte Sie auch interessieren

Nach oben