Das Bürgerbüro Freising ist Ihnen gerne behilflich, falls Sie Fragen zur Bestattung haben. Die folgende Seite bietet einen Überblick über die Friedhöfe in der Stadt, erläutert wichtige Formalitäten und geht auf die unterschiedlichen Bestattungsformen ein. 

Die Stadt Freising betreibt zwei Friedhöfe: Der Waldfriedhof liegt an der Mainburger Straße, ist ca. neun Hektar groß und hat bisher etwa fünftausend Grabstellen und zwei Kolumbarien. Der Friedhof Neustift liegt an der Ignaz-Günther-Straße, ist ca. einen halben Hektar groß und hat 860 Grabstellen.

Daneben gibt es im Stadtgebiet noch zwei kirchliche Friedhöfe. Der Friedhof an der Kammergasse gehört zur Kirchenverwaltung St. Georg. Der Friedhof an der Hohenbachernstraße gehört zur Kirchenverwaltung St. Jakob. Darüber hinaus haben die Stadtteile, die in den 1970er Jahren eingemeindet wurden, eigene kirchliche Friedhöfe.

Ratgeber für den Trauerfall

Der "Ratgeber für den Trauerfall" der Stadt Freising informiert über die Freisinger Friedhöfe, über Bestattungsarten und -orte, über wichtige Formalitäten und Maßnahmen, wie sie im Trauerfall erforderlich werden und führt alle relevanten Ansprechpartnern, Adressen und Kontaktdaten auf. Der Ratgeber ist kostenfrei im Bürgerbüro sowie in der Bürgerhilfsstelle (Rathaus, Erdgeschoss) erhältlich und kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden

In der Broschüre wird auch die Möglichkeit einer naturnahen Baumbestattung im Waldfriedhof vorgestellt: Bei dieser Bestattungsform wird die Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Es ist möglich, eine kleine Gedenktafel mit den Daten des/der Verstorbenen in Form einer Granitplatte anbringen zu lassen.

Die Satzungen für die städtischen Friedhöfe Am Wald und Neustift sowie die Gebührensatzungen für den Waldfriedhof und den Friedhof Neustift sind auf unserer Homepage im Bereich "Rathaus Direkt" einzusehen.

Ihr Kontakt

Bürgerbüro
Marienplatz 1, EG
Telefon 08161/54-43502
buergerbuero@freising.de


Weitere Themen

Nach oben