Der Migrationsrat Freising des Agenda21- und Sozialbeirats, unterstützt von der Interkulturellen Stelle der Stadtverwaltung Freising und der Bürgerstiftung Freising, vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal den Interkulturellen Preis für Vielfalt in Freising im Bereich ehrenamtliches Engagement.


Die Preisverleihung vom 8. Okotber 2021 im Rückblick

Freisinger Bürger*innen mit unterschiedlichen Sprachen und kulturellen, religiösen und sozialen Unterscheidungen begegnen sich im Ehrenamt. Gemeinsam stehen die Engagierten für Werte wie Respekt und Zusammenhalt ein. Im Miteinander werden Grenzen der Nationalität sowie Vorurteile überwunden. Menschen mit Migrations- und/oder Fluchtbiografie bringen in unterschiedlichen Projekten ihre Ressourcen und Potenziale ein.

Der Migrationsrat hat sich ganz bewusst dafür entschieden, den ersten Interkulturellen Preis für Vielfalt in Freising im Bereich ehrenamtliches Engagement zu vergeben. Bis zum 30. Juli 2021 konnten sind Freisinger Initiativen bewerben. Am Ende allerdings konnte nur ein Verein den 1. Platz belegen: der A.T.F. e. V. (Association des Togolais a Freising), in Freising auch als der Verein der Freisinger Togoer bekannt. Bei der Preisverleihung am 8. Okotber 2021 im Pavillon der Musikschule wurde dieser 1. Platz gebührend gefeiert. Hier können Sie einen ausführlichen Bericht zur Preisverleihung vom 8. Oktober 2021 lesen.

 


Freising für Vielfalt

Nach oben