Der Migrationsrat ist eine Gruppe des Agenda21- und Sozialbeirates der Stadt Freising. Die Mitglieder setzen sich zusammen aus den verschiedenen Migrant*innenorganisationen, Verbänden, Bildungsinstituten, politischen Vertreter*innen sowie interessierten Einzelpersonen, die sich ehrenamtlich einbringen. Durch Vernetzung sollen die sozialen Kräfte der Stadt Freising gebündelt werden.

Wir stehen für ...

  • Chancengleichheit und Teilhabe
  • die Entwicklung und das Leben von starken Netzwerk- und Beteiligungsstrukturen
  • positive Migrations- und Integrationspolitk
  • die Verankerung interkultureller Orientierung und Öffnung in Politik und Verwaltung
  • offenen Austausch zwischen Menschen unabhängig von Herkunft, Kultur, Weltanschauung, Geschlecht und Religion
  • die aktive Benennung und Bekämpfung von Diskriminierung und Rassismus
  • die Anerkennung vielfältiger Chancen und Potenziale von Menschen mit Zuwanderungsbiografien

Aktuelle Aktionen und Termine

Die nächste Sitzung findet am 11. November 2020 um 18:30 Uhr im Rathaus, Großer Sitzungssaal im 2. Stock.

Rückblick

Ein von der Projektgruppe Migration realisierter Beitrag um die interkulturelle Sensibilisierung in der Stadtgesellschaft zu stärken, ist die Broschüre zum Thema Wohnen. In der Broschüre werden Handlungsempfehlungen gegeben, so dass besonders Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance auf dem Wohnungsmarkt bekommen. Auch der Anstoß zur Entwicklung der Freisinger Interkulturellen Leitlinien wurde von der Projektgruppe gegeben. Im Jahr 2017 fand anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Projektgruppe die 1. Freisinger Integrationskonferenz statt, die in Zusammenarbeit mit der Interkulturellen Stelle der Stadt Freising realisiert wurde.

Des weiteren macht die Projektgruppe "Migration & Teilhabe" mit verschiedenen Aktionen (z.B. Interkulturelles Fest, Türkisches Theater, ...) auf die Wichtigkeit der Migrationsthematik aufmerksam und möchte Vielfalt als wichtige Ressource unserer Gesellschaft verstanden haben.


Nach oben