Um das Sport- und Bewegungsangebot in Freising voranzubringen, hat die Stadt Freising im Jahr 2019 das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam mit der Erstellung einer groß angelegten Studie zur „integrierten Sportentwicklungsplanung“ beauftragt. Eines der Ergebnisse war, dass sich die Bevölkerung eine Verbesserung der Sport-, Spiel- und Grünparkflächen wünscht, also in der Freiraumentwicklung die Schaffung von wohnortnahen Sportgelegenheiten. Als Ausstattungsmerkmale werden von annähernd jedem/r zweiten Befragten Grünflächen und Parkanlagen mit Fitnessgeräten angeregt.

Erklärtes Ziel der Stadt Freising ist es, für Bürger*innen aus verschiedenen Alters-, Leistungs- und Interessensgruppen ideale Räume für Sport und Bewegung zu schaffen: Der Spaß an der Bewegung steht hier im Vordergrund!

Kostenloses Training unter professioneller Anleitung

Wer sich gerne gemeinschaftlich fit hält oder gerne eine Einweisung an den Geräten hätte, für den hält die Stadt Freising in Kooperation mit der vhs Freising e.V. etwas Besonderes bereit.

Von Juni bis Juli 2022 gibt es ein Veranstaltungsprogramm mit unter der Woche abends sowie vormittags am Wochenende stattfindenden Terminen am Fürstendamm und im Sportpark Attaching. Die Veranstaltungen sind für die Freisinger Bürger*innen kostenlos, es kann ohne vorherige Anmeldung teilgenommen werden. Jede Altersgruppe und jedes Fitnessniveau sind herzlich willkommen um sich durch die professionellen Trainer*innen durch den Bewegungsparcours leiten zu lassen.

Das Programm zum Download:
Veranstaltungsprogramm Fürstendamm
Veranstaltungsprogramm Attaching


Neue Bewegungsparcours' eröffnet!

Am Fürstendamm und auf dem Gelände des BC Attaching darf seit kurzem nach Lust und Laune an der frischen Luft trainiert werden: die neuen Bewegungsparcours machen es möglich! Bei der feierlichen Einweihung am Fürstendamm wurde das Konzept der Freiluft-Sportmöglichkeiten vorgestellt – und direkt ausprobiert! Die Parcours‘ stehen der Bevölkerung rund um die Uhr zur freien Verfügung. Im Juni und Juli bietet die Stadt in Kooperation mit der Volkshochschule (vhs) aber auch Kurse vor Ort an.

Die beiden Bewegungsparcours am Fürstendamm und in Attaching (sowie der bereits bestehende am SteinPark) sind Teil des Sportentwicklungsplans, der der Freisinger Bevölkerung u.a. mehr Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum zur Verfügung stellen soll. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher betonte bei der Eröffnung die ansprechende Optik des Sportangebots mit insgesamt zehn Stationen (in Attaching sind es sechs), die ganz unterschiedliche Körperregionen beanspruchen und für Jung und Alt geeignet sind. Einen großen Dank richtete der OB an das Amt für Bildung, Soziales und Sport, den Stadtverband für Sport sowie an das Tiefbauamt, die allesamt für die Planung und Umsetzung der 2020 im Stadtrat beschlossenen Bewegungsparcours verantwortlich zeichnen. Für eine Fördersumme in Höhe von 169.000 Euro bedankte sich Eschenbacher auch herzlich bei der Städtebauförderung.

Bewegungsparcours‘ werden bereits intensiv genutzt

Der Bewegungsparcours sei unmittelbar nach seiner Fertigstellung „von der Bevölkerung regelrecht gestürmt worden“, wie Landschaftsarchitekt Thilo Mittag anschließend schilderte. Speziell der schattige Ort am Fürstendamm sei bestens geeignet, biete er doch einen gewissen Sichtschutz, der bei der Nutzung eines solchen Sportangebots wichtig sei. Laut einer zuvor durchgeführten Bürgerbefragung hätten viele Menschen nämlich Hemmungen bei der Nutzung von offenen, gut einsehbaren Bewegungsparcours, so Mittag. Die Zielgruppe sei dabei weit gefächert: „Es ist für alle Altersgruppen, für alle Ansprüche und Körperteile etwas dabei!“

Eindrücke von der Eröffnung

Fotos: Stadt Freising

Laut Sportreferent Jürgen Mieskes habe sich spätestens in der Corona-Krise eindeutig gezeigt, wie wichtig den Menschen sportliche Aktivitäten im Freien seien. Die Bewegungsparcours hätten zudem etwas Verbindendes: „Ich habe beim Spazierengehen bereits gesehen, wie die nahegelegene Lebenshilfe den Parcours nutzt. Genau das ist der Sinn: Alle einzubeziehen, die sich bewegen möchten!“, so Mieskes.

Kostenloses Kursangebot in Kooperation mit der Volkshochschule

Dem offiziellen Teil der Eröffnung folgte eine sportliche Einheit: Unter der Anleitung zweier Trainerinnen gab es erst ein kleines Aufwärmprogramm für die Gäste und Vertreter*innen der Stadt, anschließend wurden einige der Stationen ausprobiert.

Die Bewegungsparcours stehen der Öffentlichkeit rund um die Uhr zur Verfügung. Im Juni und Juli bietet die Stadt in Kooperation mit der Volkshochschule Freising (vhs) aber auch geleitete Kurse vor Ort an: Am Fürstendamm mittwochs und samstags, in Attaching freitags (alle Termine dauern 60 Minuten). Die Teilnahme ist kostenlos.


Fürstendamm

Was ist geboten?

Ein Workout unter freiem Himmel mitten in der Stadt kann am Fürstendamm, gegenüber des Kindergartens, absolviert werden. Neben dem kleinen Spielplatz locken 10 Fitnessgeräte Familien und Individualsportler*innen zum Training. Eine Reckstange, eine Balancierstrecke, Vorrichtungen für Liegestütze und vieles mehr runden das Trainingserlebnis ab. Auch für Fitnessprofis, die vor einer „Human Flag“ nicht zurückschrecken, ist mit der „Calisthenics Tower“-Station gesorgt.

Die Familien-Sportanlage ist nach dem sogenannten 4F-Konzept geplant, welches ein zielgerichtetes, modernes Training von Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit bietet. Ein großes Holzpodest, welches Platz für mindestens zwei Gymnastikmatten bietet, kann für Yogaübungen oder zum Stretching genutzt werden.

Besonderer Tipp

Jogger, die am Schlangenweg und Weihenstephaner Berg unterwegs sind, können ihren Trainingsplan perfekt ergänzen um sich an dem Bewegungsparcours am Fürstendamm auf- und abzuwärmen.

Wie kommt man hin?

Der Bewegungsparcours am Fürstendamm liegt direkt neben dem Kinderspielplatz am Veitsmüllerweg und kann über die Fuß- und Radwege bestens erreicht werden.

Eindrücke des Bewegungsparcours Fürstendamm


Attaching

Was ist geboten?

Der Sportpark Attaching hat mit seinen 6 Geräten für alle Generationen und Fitnessvorlieben etwas zu bieten. Wer ein ernsthaftes Eigengewicht-Training absolvieren möchte, kann dies an der Mini-Calisthenics-Station tun. Es finden sich in Attaching beispielsweise u.a. ein Duplex Schultertrainer sowie ein Walker Beintrainer, sodass auch Senioren problemlos mittrainieren können.

Die Anleitungen zu den Übungen können den Hinweistafeln an den Geräten entnommen werden. Bis auf Sportsachen wird nichts Weiteres benötigt um loszulegen.

Besonderer Tipp

Nach der Trainingseinheit lädt der Biergarten der Sportgaststätte Attaching im Sommer zu einem etwas anderen „cool down“ ein. Die beschauliche Teichanlage und die gepflegte Sportanlage tragen zur weiteren Erholung bei. 

Wie kommt man hin?

Der Bewegungsparcours liegt direkt am Vereinsgelände des BC Attaching im Sportpark Attaching und kann von beiden Seiten der Teichanlage erreicht werden. Ob mit dem Auto, zu Fuß oder dem Fahrrad, die Zugänglichkeit ist hier uneingeschränkt. Der Fußweg von den Parkplätzen, welche sich zu beiden Seiten des Bewegungsparcours befinden, ist nur kurz.

Eindrücke des Bewegungsparcours Attaching


Steinpark

Was ist geboten?

Im Grünzug an der Asamstraße im Stadtquartier SteinPark steht bereits ein kleinerer Bewegungsparcours für alle Sporthungrigen bereit. Dieser war der erste in Freising und ist mit 6 Geräten ausgestattet. Das Nachbarschaftsidyll des neben den Mehrfamilienhäusern liegenden Bewegungsparcours lädt mit seinen Sportgeräten zu einem Training für zwischendurch ein.

An den Geräten, die nach aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt wurden, kann ganzheitlich an der persönlichen Fitness gearbeitet werden. U.a. gibt es Vorrichtungen für Bauch- und Rückentraining. Eine schwebende Plattform regt an, Balance und Koordination zu schulen.

Der Kletterpark, direkt neben dem Bewegungsparcours bietet der ganzen Familie die Möglichkeit für Bewegung.

Besonderer Tipp

Folgt man der Asamstraße weiter in Richtung der Gärtnerei, stößt man auf der rechten Seite auf ein Erdbeerfeld. Hier kann man zur Saison seinen Speicher an Antioxidantien füllen und noch zusätzlich etwas für die Gesundheit tun.

Wie kommt man hin?

Ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus (Linie 620 / 621 und 640), dem Rad oder zu Fuß, der in der Nähe des SteinParkes gelegene Bewegungsparcours kann einfach erreicht werden.

Eindrücke des Bewegungsparcours

Nach oben