In der Bayerischen Verfassung ist die Förderung des Sports als Staatsziel verankert. Mit dem „freiwilligen kommunale Zuschuss“ der Stadt Freising bekennt sich auch der Stadtrat Freisings zu dieser kommunalen Schwerpunktaufgabe. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf die Förderung des Vereinssports.

Der Vereinssport bietet den Freisinger*innen ein verlässliches, vielfältiges und sehr qualifiziertes Sportangebot. Vereine nehmen trotz weitgehend ehrenamtlichen Führungsstrukturen ganz selbstverständlich neue Aufgaben und Herausforderungen an und müssen neben komplexen Themen wie Recht, Steuern, Versicherungen usw. auch das sportliche Programm ausbauen.

Gerade die Planung der Sportangebote hängt eng mit der gesellschaftlichen Entwicklung und der Altersstruktur der Bevölkerung zusammen. Das Sportverhalten, die Zielgruppe, Motive und Bedürfnisse unterliegen ebenso wie die veränderte Sportlandschaft und neuen Bewegungsformen einem, dauerhaften Wandel.

Um die Qualität von Kursen, die Kompetenz der Übungsleiter*innen sowie die offene Gestaltung von Angeboten für Kinder- und Jugendliche zu unterstützen, bietet die Stadt Freising den Vereinen den „freiwilligen kommunalen Zuschuss“ auf Basis der Übungsleiter*innen Qualifizierung und der Anteile an Kinder- und Jugendlichen an. 

Der Stadt Freising ist neben der Anerkennung der Sport- und Jugendförderung durch die Vereine auch eine direkte Unterstützung ein Anliegen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, durch Zuschüsse die Arbeit zu fördern:

  • die Vereinspauschale zur Förderung des außerschulischen Sports und zur Unterstützung des Sportbetriebs
  • Investitionszuschüsse im Rahmen der Sport- und Jugendförderung 
  • Zuschüsse für Fahrtkosten für die Teilnahme von Vereinsmitgliedern an deutschen Meisterschaften
  • Jubiläumszuwendungen und Kulturförderung

Mehr Informationen zu den Investitionszuschüssen, den Fahrtkostenzuschüssen für Sportvereine, den Jubiläumszuwendungen, der Kulturförderung sowie Links zu weiteren Fördermöglichkeiten finden Sie auf der Seite "Zuschuss beantragen".

Nach oben