Aktuelle Baustelleninfos und Verkehrsnachrichten

Laufende Maßnahmen

Die Arbeiten für den Neubau der Westtangente sind in mehreren Bereichen im Gang:

  • Herstellung des Anschlusses der Westtangente an die Staatsstraße 2350 (ehemalige B 11) und die Kreisstraße FS 44 in mehreren Bauabschnitten;
  • Tunnelbau in Vötting;
  • Bau am Schachtbauwerk Giggenhauser Straße seit 24. Juni 2017 (im Zweischichtbetrieb an Werktagen, also montags bis samstags, von 7 bis 19 Uhr - in Ausnahmefällen auch bis 20 Uhr); 
  • Bau einer Flutmuldenbrücke;
  • Feldwegüberführung beim Vöttinger Weiher.

Hier auf der Seite informieren wir über die laufenden Arbeiten und mögliche Auswirkungen auf den Kraftfahrzeug-Verkehr oder für Radfahrer/-innen und Fußgänger/-innen.

E-Mail-Kontakt bei Fragen: westtangente©freising,de

Anbindung Westtangente Kreuzungsbereich St 2350 / FS 44

Abfolge der Bauphasen Kreuzungsbereich St 2350 und Kreisstraße FS 44: Bauphase 1 ist in braun dargestellt, Bauphase 2 in orange, Bauphase 3 in grün, Bauphase 4 in blau, Bauphase 5 in gelb und Bauphase 6 in rosa. Grafik: Sehlhoff GmbH

In sechs Bauabschnitten (siehe Grafik) wird der Kreuzungsbereich seit Anfang April 2018 auf die Anbindung der Westumfahrung vorbereitet. Der Verkehr bleibt bis zum Abschluss der Arbeiten Ende November weitgehend aufrechterhalten. Aufgrund der Bautätigkeit ist die Geschwindigkeit im Baustellenbereich generell auf Tempo 30 begrenzt. Die bisherige Ampelanlage wurde stillgelegt, der Verkehr wird bis in den Spätherbst mit Baustellenampeln geregelt. Baukosten für den Umbau des Kreuzungsbereiches: rund 2,2 Mio Euro. (Ausführliche Informationen zum Kreuzungsumbau hier.)

Weg der Umleitungsstrecke während der Vollsperrung.
Weg der Umleitungsstrecke während der Vollsperrung.

Am 19. September 2018 beginnt die Bauphase 5, also der Einbau der Asphaltdeckschicht im gesamten Kreuzungsbereich Kreisstraße FS 44/Münchner Straße.

Achtung: Die angekündigte Vollsperrung der Kreuzung der Staatsstraße 2350 (ehemalige B 11) und der Kreisstraße FS 44 wird um eine Woche verschoben! 

Am Donnerstag, 27. September 2018, wird ab 9 Uhr der Ast FS 44 in Richtung Flughafen gesperrt. Die Durchfahrt von Freising Richtung Achering und in der Gegenrichtung ist am Donnerstag und bis zur Vollsperrung am Freitag noch möglich. Die Fahrspuren der Münchner Straße werden dabei im Baustellenbereich verschoben und in der Fahrbahnbreite eingeschränkt. Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird dabei auf 20 km/h beschränkt.

Von Freitag, 28. September 2018, 19 Uhr bis Montag, 1. Oktober 2018, 6 Uhr tritt die Vollsperrung der Kreuzung in Kraft. In diesem Zeitraum erfolgen die Asphaltierung und Markierung der Kreuzung sowie der Aufbau der Ampelanlage. Ab Montag, 6 Uhr, kann die Kreuzung unter Berücksichtigung der Baustellenbeschilderung wieder wie gewohnt befahren werden.

Die Umleitung wird ausgeschildert über die Hochtrasse, Isarstraße, B 301/Attaching und Südtangente bis zur FS 44.

Geh-/Radweg an der Münchner Straße weiterhin umgeleitet

Der Geh- und Radweg an der Münchner Straße/St 2350 zwischen der Ampelkreuzung (St 2350 / FS 44) und der Milchstraße ist bis auf weiteres gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über die ehemalige Schlüterallee ist ausgewiesen und entsprechend beschildert.

Nachtarbeit und 24-Stundenbetrieb beendet

Gute Nachrichten für die lärmgeplagten Anwohner/-innen des Tunnelbaus im bergmännischen Abschnitt: Die Tunnelarbeiten an sieben Tage in der Woche und 24 Stunden pro Tag gehören der Vergangenheit an (mehr Infos hier).

Vollsperrung Bachstraße ab Ende Mai 2018

Die erforderlichen Spartenarbeiten für den Neubau des Westtangente sind abgeschlossen. Jetzt muss die Bachstraße vollgesperrt werden, weil die Vorbereitungen für den Lückenschluss der Bohrpflahlarbeiten im Bereich Moosach anlaufen. Der Zweig der Bachstraße in Richtung der Hausnummern 8 bis 16 wird komplett gesperrt. Die Anwohner/-innen sind informiert, für Fußgänger/-innen gibt es einen provisorischen Durchgang. Die Umleitung verläuft auf dem Hauptast der Bachstraße Richtung Süden bis Höhe Sportplatz Vötting und ist ausgeschildert.

Sperrung der Straße Am Mitterfeld

Mit den Vorarbeiten für die Grundwasserabsenkungen, die für den Bau des Tunnels erforderlich sind, wurde Ende Februar 2017 begonnen. Seither ist die Durchfahrt im Bereich der Straße Am Mitterfeld auf Höhe der Hausnummern 2 bis 4 komplett gesperrt. Damit werden die Hausnummern Am Mitterfeld 9 bis 4 zur Sackgasse (Zufahrt zur Siedlung über die Egilbertstraße). Infos zur Umleitung des Busverkehrs im Anschluss.

Mit der Sperrung entfällt der Einsatz der automatisierten Anforderungsampel für den Anliegerverkehr aus der Straße Am Mitterfeld. Die Grünphasen für den Durchgangsverkehr auf der Giggenhauser Straße werden weiterhin von den Anforderungsampeln für den kreuzenden Baustellenverkehr unterbrochen. Nachdem zwischenzeitlich die Baustraße durch das Moos lückenlos hergestellt und benutzbar ist, wird die Giggenhauser Straße erheblich vom Schwerlastverkehr der Westtangenten-Baustelle entlastet!

Da auf der Baustelle mit schwerem Gerät gearbeitet wird, müssen jedoch auch die Fußgängerwege in diesem Bereich aus Sicherheitsgründen gesperrt werden! Die alternativen Fußwegeverbindungen führen über die Brücke an der Grundschule Vötting bzw. die nahe gelegene Treppe mit Schieberampe zur Hohenbachernstraße. 

Umleitung Stadtbuss 638

Busumleitung Vötting Linie 638. (Plan: PVG)
Busumleitung Vötting Linie 638. (Plan: PVG)
Die Buslinie 637 läuft regulär. (Plan PVG)
Die Buslinie 637 läuft regulär. (Plan PVG)

Weil an der Giggenhauser Straße die Zufahrt zur Straße Am Mitterfeld für den Stadtbus 638 gesperrt wird, muss die Buslinie seit  22. Februar 2017 bis Ende 2018 umgeleitet werden.

Die Haltestelle Hittostraße wird von der oberen Zufahrt über die Egilbertstraße bedient. Die Haltestelle Am Mitterfeld entfällt. Die Haltestelle Giggenhauser Straße in Richtung stadteinwärts wird verlegt von der Ecke Am Mitterfeld in die Giggenhauser Straße auf Höhe der Ampelanlage. In Folge der Einbahnregelung in der Griesfeldstraße ändert sich die Bedienrichtung an der Haltestelle Bachstraße. So wird zu bestimmten Zeiten (Montag bis Freitag vor 7 Uhr und nach 19 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag) nur die stadtauswärts gelegene Haltestelle Bachstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts bedient. Weiterhin werden die Haltestellen Thalhauser Straße und Am Mitterfeld nicht bedient.

Die Buslinie wird aus Zeitgründen komplett über die Vöttinger Straße geführt und lässt die Thalhauser Straße mit den Haltestellen Thalhauser Straße aus. Ersatz bietet die Haltestelle Weihenstephaner Straße in der Vöttinger Straße. Die Haltestelle Am Staudengarten wird in beiden Richtungen in der Vöttinger Straße angefahren, stadteinwärts wird eine Ersatz-Haltestelle aufgebaut. 

An den Haltestellen sind die Änderungen angebracht. Hier können Sie sich den Umleitungsfahrplan der Linie 638 downloaden.

Informationen aus erster Hand

Kommen Sie vorbei: Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr ist der Infocontainer Westtangente geöffnet. (Foto: Stadt Freising)
Kommen Sie vorbei: Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr ist der Infocontainer Westtangente geöffnet. (Foto: Stadt Freising)

Bauleitung vor Ort: Seit März 2017 ist der Infocontainer Westtangente (Lise Meitner-Straße, im Bereich des ehemaligen Parkplatzes der Forstfakultät) besetzt, Öffnungszeiten jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr (außer an Feiertagen). Der Infocontainer wird von Vertretern/-innen der Stadtverwaltung und teilweise auch von Mitarbeitern der beauftragten Firmen und Ingenieurbüros für fachliche Auskünfte betreut. Bei dringenden Angelegenheiten besteht auch außerhalb dieser Sprechzeit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme unter der zentralen Telefonnummer 08161/54-47004.

Schutz der Anwohner/-innen

Um die unvermeidlichen Beeinträchtigungen der Anwohner/-innen so gering wie möglich zu halten, wurden nicht nur zusätzliche Lärmschutzwände errichtet: Bei den Arbeitsanweisungen wurde der ausdrückliche Auftrag erteilt, lärmintensive Arbeiten in den Nachtstunden nach Möglichkeit zu vermeiden. Überdies wurden zum Schutz der Anlieger/-innen an allen Geräten sogenannte Breitbandwarner installiert die den störenden, aber aus arbeitsschutzrechtlichen Auflagen erforderlichen Piepton beim Rückwärtsfahren der Baufahrzeuge ersetzen.

Seit 05. Dezember 2016 sind an der Giggenhauser Straße und Am Mitterfeld Ampeln in Betrieb, um den Fahrzeug- und Baustellenverkehr zu koordinieren. Ein zentrales Anliegen der Stadt Freising ist es, für Fußgänger/-innen und insbesondere für die Vöttinger Kinder einen sicheren (Schul-)Weg zu gewährleisten. Dafür wurde eine Bedarfsampel errichtet, die jederzeit aktiviert werden kann.

Baustraße sorgt für Entlastung

Die Baustraße im Freisinger Moos ist durchgängig bis zur Angerstraße fertiggestellt. Somit findet der Haupttransport von und zur Baustelle hauptsächlich über diese Trasse statt und entlastet damit das Vöttinger Zentrum.

Schlüterallee: Geh- und Radwegbrücke

Zwischen Mai und November 2015 ist eine Geh- und Radwegbrücke über die Schlüterallee entstanden. In diesem Zusammenhang wurde auch eine neue Zufahrt zum Werksverkauf der Molkerei geschaffen.

Die Schlüterallee ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt (Radfahrer/-innen frei). Der Werksverkauf der Molkerei Weihenstephan ist ausschließlich über eine Sonderzufahrt direkt von der St 2350 in Richtung Achering zu erreichen (nach der Zufahrt zur Molkerei Weihenstephan nach ca. 200 Metern rechts). Die Umleitung für den Werksverkauf bleibt bestehen, damit sich anschließende Baußnahmen gefahrlos abgewickelt werden können.

Die nachfolgenden Fotos (Copyright Sehlhoff Ingenieure Architekten/November 2015) zeigen das Brückenbauwerk an der Schlüterallee aus der Luft.

  • Geh- und Radwegbrücke über der Schlüterallee aus der Luft (Fotos: Sehlhoff Ingenieure Architekten)
  • Geh- und Radwegbrücke über der Schlüterallee aus der Luft (Fotos: Sehlhoff Ingenieure Architekten)

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..