Acht Wanderbäume bringen Farbe in die Obere Altstadt

Zwei Apfeldorn zieren den Einmündungsbereich zur Bahnhofstraße. (Foto: Stadt Freising)
Zwei Apfeldorn zieren den Einmündungsbereich zur Bahnhofstraße. (Foto: Stadt Freising)

Acht neue Wanderbäume schmücken das Areal rund um das Kriegerdenkmal an der Oberen Hauptstraße und Bahnhofstraße – und geben einen Vorgeschmack auf die Neugestaltung in der Oberen Altstadt. Als „Fortsetzung eines kleinen, aber sehr feinen Projekts“ hat Planungsreferent Franz Bernack die Aufstellung der Bäume in knallbunten Großkübeln bei einem Pressetermin am Donnerstag, 4. April 2019, bezeichnet. Erstmals hatten Wanderbäume 2012 bei der temporären Aktion „StadtRaumBaum“ Einzug in die Innenstadt gehalten. Seit Sommer 2017 beleben sieben Bäume die Heiliggeistgasse, weil dort bekanntlich technisch keine Baumpflanzungen möglich waren.

Bei der Vorstellung der Aktion (v.l.) Michael Schulze, Barbara Schelle, Anton Eichenlaub (Stadt Freising), Planungsreferent Franz Bernack, Johann Pilz und Tobias Micke (ST raum a.) sowie Tobias Kramer (toponauten). Foto: Stadt Freising
Bei der Vorstellung der Aktion (v.l.) Michael Schulze, Barbara Schelle, Anton Eichenlaub (Stadt Freising), Planungsreferent Franz Bernack, Johann Pilz und Tobias Micke (ST raum a.) sowie Tobias Kramer (toponauten). Foto: Stadt Freising

In der Oberen Altstadt soll es im Frühjahr 2020 losgehen mit dem barrierefreien Umbau und der Öffnung der Stadtmoosach. „Heuer passiert in der Oberen Hauptstraße und in der Bahnhofstraße rund um den Roider-Jackl-Brunnen nichts“, erinnerte Bernack. Diese Zeit nutzt die Stadt Freising nun, um für mehr Aufenthaltsqualität zu sorgen, denn: „Bäume sind lebendig.“ Dem „Baustellen-Slalom“ in anderen Bereichen der Innenstadt könne man „etwas Positives, Schönes“ entgegensetzen, so der Planungsreferent. Zumal zu den häufigsten Wünschen aus der Bürgerschaft „mehr Grün in der Altstadt“ gehöre. Und Bernack freute sich , dieses „Appetithäppchen“ rechtzeitig vor dem Dultwochenende servieren zu können.

Wasser und Grün beleben die Hauptstraße

An der Ecke Bahnhofstraße/Obere Hauptstraße wird schon bald die Zierkirsche blühen. (Foto: Stadt Freising)
An der Ecke Bahnhofstraße/Obere Hauptstraße wird schon bald die Zierkirsche blühen. (Foto: Stadt Freising)

Tatsächlich werden nach der Neugestaltung der Oberen Altstadt insgesamt 15 Bäume den Straßenraum schmücken und vor allem für mehr Lebensqualität im Zentrum sorgen: im Bereich Roider-Jackl-Brunnen drei, gegenüber am Dombergaufgang   zwei, entlang der geöffneten Moosach fünf, zwei vor der ehemaligen „Zinnernen Kanne“ sowie drei an der künftigen Platzaufweitung vor der Adler-Apotheke (dort allerdings in Kübeln).

Die Pläne für die Neugestaltung der Oberen Hauptstraße mit Mossachöffnung können auf der Innnstadtseite eingesehen werden: Hier geht´s lang.

Die Obere Hauptstraße rund ums Kriegerdenkmal zieren Felsenbirnen. (Foto: Stadt Freising)
Die Obere Hauptstraße rund ums Kriegerdenkmal zieren Felsenbirnen. (Foto: Stadt Freising)

Bis dahin können sich Passanten an den Hinguckern in gelben, orangen und roten Großkübeln erfreuen. Gepflanzt hat das Team um Stadtgärtner Anton Eichenlaub drei Felsenbirnen, zwei Apfeldorn und drei Zierkirschen mit dem schönen Beinamen „Pink Perfection“.  Die augenfällige Ummantelung der Kübel hat ein früherer Mitarbeiter der geschlossenen Freisinger Firma „Planen Bergmann“ übernommen – „maßgeschneidert und in Handarbeit“, berichtete Tobias Kramer von der Landschaftsarchitekturgesellschaft toponauten.  Innenstadtkoordinator Michael Schulze nutze den Präsentationstermin, um dem Managementverein Aktive City Freising für die Unterstützung bei der Vermittlung des Innenstadt-Prozesses zu danken und ebenso der Freiwilligen Feuerwehr, bei der stets unkompliziert Platz bereitgestellt werde, um Vorbereitungen wie hier für die Baumpflanzungen zu treffen.

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender