Das Sommer Wunder geht in die dritte Runde

Die Vorfreude ist riesengroß: Zum dritten Mal können wir von 20. bis 31. Juli 2022 das wunderbare Freiluft-Festival „Freisinger Sommer Wunder“ präsentieren. Gemeinsam haben Kulturamt, Stadtjugendpflege und Musikschule Freising sowie das Uferlos-Team ein abwechslungs- und facettenreiches Programm zusammengestellt, das im lauschigen Amtsgerichtsgarten sowie im Lindenkeller Stadtgarten hochkarätige wie unterhaltsame Veranstaltungen, natürlich auch für Kinder, auf die Bühne bringt. Am 13. Juni, 10 Uhr, startet der Kartenvorverkauf.

Bei der Vorstellung des dritten Sommer Wunders am Dienstag, 7. Juni, mussten die Verantwortlichen und Organisator*innen zwar witterungsbedingt in den Großen Rathaussaal ausweichen. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher nahm das als gutes Omen und spaßte, dass damit hoffentlich „das Kontingent an Regen für das Festival erschöpft“ sei. Mit Blick auf die Historie des Formats – 2020 und auch noch 2021 war das Sommer Wunder während der Pandemie als Angebot im Freien für kulturelle Erlebnisse aus der Taufe gehoben worden – freute sich der OB über die Fortsetzung: Bei der dritten Auflage könne jetzt bereits von einer „Tradition“ gesprochen werden. Kulturreferentin Susanne Günther schwärmte über den Amtsgerichtsgarten im Herzen der Altstadt als Veranstaltungsgelände. Damit sei ein „Kreativort“ geschaffen worden, der „identitätsstiftend, gleichzeitig weltoffen und international“ sei.

Schwelgen in 50 Jahre Funk & Soul

Eröffnet wird der Reigen am Mittwoch, 20. Juli 2022, um 19.30 Uhr mit einer besonderen „Teaser“-Veranstaltung: Anlässlich ihres 50. Geburtstags bereitet die Musikschule mit „A Night of Funk & Soul“ ein Konzert-Highlight der Extraklasse für 28. und 29. Oktober 2022 vor – und einen Vorgeschmack darauf bietet der Preview-Abend mit Hits von Aretha Franklin, Stevie Wonder, The Jacksons, James Brown und vielen mehr. „Das wird eine tanzbare Veranstaltung – und wer nicht tanzt, muss sich festhalten“, versprach Vipo Maat, der selbst mit weiteren namhaften Musiker*innen auf der Bühne stehen wird. Der Eintrittspreis von zehn Euro wird gespendet an das Ambulante Palliativ-Team Freising gGmbH.

Jürgen Wüst, stellvertretender Musikschulleiter, kündigte als besonderen Auftritt das Klassik-Konzert der HofMusik München an (Donnerstag, 21. Juli): „Höchste virtuose Qualität“ der Solist*innen des Münchner Kammerorchesters (verstärkt durch einen Kontrabass) versprach er und zwei Mozart-Serenaden, die speziell für die Aufführung im Freien komponiert worden seien. Wüst steht als Dirigent der Stadtkapelle auch selbst auf der Bühne, wenn das Blasorchester als „Vorgruppe“ der Band „Austria4+“ (Samstag, 30. Juli) aktiv wird.

Theater für Groß und Klein

Ein prominenter Gast gibt sich am Samstag, 23. Juli, die Ehre: Michael A. Grimm, vielen bekannt als Kommissar Hartl bei den „Rosenheim Cops“ bestreitet das wunderbare Ein-Mann-Stück „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind. Kulturamtsleiter Markus Bader ist schon gespannt, was sich in Grimms Kühlschrank befinden wird, wenn der – mit seinem Leben, seinem Instrument und der Liebe hadernd – ein Bier nach dem anderen wegzischt: „Vielleicht Freisinger Bier? Mal sehen.“ Wie im vergangenen Jahr sind die beiden Sonntagnachmittage mit jeweils zwei Terminen um 14.30 und 16.30 Uhr für die Kinder und ihre Familien reserviert. Am 24. Juli unterhält die „Spaßbagage“ mit einem fröhlichen Mitmachkonzert und am 31. Juli wird das lustige Theaterstück "Das Krokodil aus dem Koffer" nach Janosch aufgeführt.

An beiden Sonntagen wird außerdem die Tradition der Matineen im Amtsgerichtsgarten fortgesetzt: mit der Hot Stuff Jazzband (24. Juli) und mit Isabel Casas y Nueva Vista kubanische Musik erklingen.

Von Weltmusik über Comedy bis Gypsy Swing

Daniel Petanic stellte die von der Stadtjugendpflege organisierten Beiträge vor: Traudi Siferlinger & Pitu Pati mit Weltmusik (22. Juli), die von den Abseits Ramblers supportet werden, William T & Black 50s mit Rock ´n´ Roll (24. Juli, Lindenkeller Stadtgarten), den beliebten Poetry Slam (27. Juli, Lindenkeller Stadtgarten), den „besonderen Comedian“ Shahak Shapira (28. Juli, Amtsgerichtsgarten) und den Abschlussabend mit New Orleans-Jazz der Storyville Shakers (31. Juli, Lindenkeller Stadtgarten).

Vipo Maat machte noch auf ein absolutes „Highlight“ des Sommer Wunder-Festivals aufmerksam: Mit Biréli Lagrène komme ein „Weltstar an der Gitarre“ nach Freising. Er gastiert gemeinsam mit dem Joscho Stephan Trio am 29. Juli im Amtsgerichtsgarten. Nicht zuletzt ist auch der Landkreis Freising zu Gast und präsentiert die Verleihung des Jugendkulturpreises (27. Juli, Amtsgerichtsgarten).

Programmheft und mehr

Eine eigene Webseite präsentiert das Sommer Wunder 2022 mit allen Veranstaltungen, Programmheft sowie den Infos zum Ticketverkauf Freising (hier klicken). Wichtig: Es besteht freie Platzwahl. Im Amtsgerichtsgarten stehen 300 und im Lindenkeller Stadtgarten 150 Sitzplätze zur Verfügung. Vorsichtige Gäste können unbesorgt sein, denn es werden mehr Stühle aufgestellt, damit Abstand gehalten werden kann.


Interessante Links

Sommer Wunder 2022
Nach oben