Herzlich willkommen! Schön, dass Sie mit uns im Jahr 2019 das 90. Freisinger Volksfest gefeiert haben. Ein abwechslungsreicher Rückblick und viele Bildergalerien gefällig, um in Erinnerungen zu schwelgen? Dann sind Sie auf der Seite "Aktuelle Meldungen" richtig  - einfach durchklicken. 

Aufgrund der Corona-Pandemie war eine Durchführung der Freisinger Traditionsveranstaltung im Jahr 2020 nicht möglich und leider musste aus Infektionsschutzgründen auch das Freisinger Volksfest 2021 abgesagt werden. Wir hoffen also auf ein Wiedersehen vom 02. bis 11. September 2022.

Freisinger Volksfest 2022 - jetzt bis 31. Oktober bewerben

Die Stadt Freising veranstaltet vom 02. bis 11. September 2022 ihr traditionelles Volksfest in der Luitpoldanlage. Für jedes Geschäft ist eine gesonderte Bewerbung erforderlich, die bis spätestens Sonntag, 31. Oktober 2021, einzureichen ist an die Stadt Freising, Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung, 85354 Freising. Gesucht werden moderne, ansprechende Geschäfte mit attraktiver Aufmachung und solider Geschäftsführung (keine Marktartikel, Textilien, Schmuck usw.)

Jeder Bewerbung müssen eine Kopie der Reisegewerbekarte, aussagefähige, aktuelle Fotos des Betriebes, eine Kopie der Schausteller-Haftplichtversicherung sowie genauen Angaben der benötigten Platzgröße (gesamte Frontlänge, Tiefe, Höhe) beiliegen. Erforderlich sind außerdem die Benennung der Fahr- und Eintrittspreise, des Energiebedarfs in KWh sowie der Anzahl der mitgeführten Wohn- und Packwagen. Nicht fristgerecht eingehende und unvollständige Bewerbungen nehmen am Auswahlfahren nicht teil. Maßgebend ist der Posteingang.

Die Bewerbungen begründen keinen Rechtsanspruch auf Zulassung oder Zuweisung eines bestimmten Platzes. Gesonderte Absagen werden nicht erteilt.


Luisa ist hier!

Auch am Freisinger Volksfest hieß es: kein Platz für Übergriffe und Gewalt! Die vom Arbeitskreis Mädchen seit Jahresbeginn 2019 in Freising etablierte Kampagne „LUISA IST HIER!“ wurde auch von unseren Wirten unterstützt. Die Kampagne wurde im Festzelt, in den Hütten von Schuhbauers und Schrödls sowie in der Weinhalle und im Nachtcafé eingerichtet, um ein Hilfsangebot für die Besucher*innen auf dem Volksfest bereitzustellen. Bei „LUISA IST HIER!“ handelt es sich um ein Hilfsangebot für Frauen, die beim Ausgehen bedrängt, belästigt oder bedroht werden oder sich einfach nicht sicher fühlen. Mit der Frage „Ist Luisa hier?“ können sie sich an das Personal wenden und bekommen unmittelbar und diskret Hilfe. Die betreffende Frau entscheidet selbst, welche Möglichkeit sie in Anspruch nehmen möchte, ob sie zum Beispiel Freund*innen anrufen oder sich ein Taxi kommen lassen will.

Passend zur Kampagne hat die Gleichstellungsstelle des Landratsamts Freising in Kooperation mit der kommunalen Jugendarbeit eine Karte gestaltet, die neben Tipps zum „sicheren Feiern“ auch die wichtigsten Notrufnummern enthält. Dazu gehören neben dem 24-Stunden-Hilfetelefon auch die lokalen Nummern der Beratungsstellen in Freising. Die Kärtchen im Visitenkartenformat werden in den kommenden Wochen in den Lokalen und Kneipen verteilt, die sich bereits an der „Luisa“-Kampagne beteiligen.

Hier geht es mit einem Klick zu Infos über die Aktion des "Arbeitskreis Mädchen".


Festbroschüre

Was beim 90. Geburtstag alles geboten war, können Sie in unserer Volksfestbroschüre nachlesen.


Nach oben