Bauaktivitäten 2019 vorgestellt

Fortsetzung Innenstadt-Umbau

Übersicht der Baumaßnahmen 2019.
Übersicht der Baumaßnahmen 2019.

Die Neugestaltung der Freisinger Innenstadt geht in die nächste Runde: „Wir haben ein großes Programm für 2019 vor“, sagte Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher bei der Vorstellung der Agenda am Dienstag, 20. Februar 2019. Im Mittelpunkt steht die Pflasterung der Unteren Hauptstraße im Abschnitt Weizen- bis Amtsgerichtsgasse; vor der barrierefreien Neugestaltung werden die Hausanschlüsse für das Wärmenetz hergestellt und einige Stromleitungen erneuert. Spartenarbeiten stehen in den Gassen der westlichen Altstadt (Kanal) und daran anschließend im Oberen Graben (Gas, Wasser, Strom) an. Fortgesetzt werden die Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung in der Oberen Hauptstraße sowohl im Abschnitt Bahnhofstraße bis Marienplatz als auch im Abschnitt Karlwirtskreuzung bis Bahnhofstraße. Und natürlich läuft die Generalsanierung des Asamgebäudes mit Volldampf weiter.

Die wichtigsten Eckpunkte der Innenstadt-Neugestaltung sind wieder in einem neuen Flyer zusammengefasst: Die „Projekt- und Baustelleninformation 2019“ kann hier als PDF-Datei abgerufen werden, ansonsten liegt der Flyer im Bürgerbüro, der Touristinfo und im Stadtplanungsamt zum Mitnehmen aus.

Miteinander für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Aufenthaltsqualität

Alle ziehen an einem Strang: Das Foto zeigt einen Teil des großen Teams, das sich für die Innenstadt-Neugestaltung engagiert. (Foto: Stadt Freising)
Alle ziehen an einem Strang: Das Foto zeigt einen Teil des großen Teams, das sich für die Innenstadt-Neugestaltung engagiert. (Foto: Stadt Freising)

Eine große Runde war zur monatlichen Pressekonferenz angetreten, um die Pläne für das neue Jahr zu präsentieren. OB Eschenbacher dankte allen Beteiligten „für die gute Zusammenarbeit“ und versicherte, dass „sich alle gemeinsam bemühen“, die Behinderungen durch die Baustellen gering zu halten. Ziel der Umbaumaßnahme sei es, die Innenstadt im Wettstreit mit anderen Kommunen „noch weiter nach vorne zu bringen“, die „gesellschaftliche Mitte“ barrierefrei zu gestalten und mehr Aufenthaltsqualität zu bieten. Die fertiggestellten Bereiche in der Unteren Altstadt zeigten, dass sich die Anstrengungen lohnten, so Eschenbacher. Stadtbaumeisterin Barbara Schelle wies darauf hin, dass jedem Pflasterabschnitt viele Stunden an Diskussionen, Planungen, Verhandlungen und Abstimmungen vorausgingen. Und: „Wir sprechen mit den Anwohnerinnen und Anwohnern“, die außerdem über die jeweils anstehenden Arbeiten informiert würden. Wolfgang Melzer, Bauleiter der Firma Stanglmeier, die für die anstehende Neupflasterung in der Unteren Hauptstraße zuständig ist, ergänzte: Läden und Häuser würden immer erreichbar und ebenso die Pkw-Zufahrt für Anwohner*innen gewährleistet sein.

Überblick der Maßnahmen und vorgesehenen Bauzeiten

1. General-von-Nagel-Straße/Am Büchl 
Voraussichtlich ab 18. März (Dauer ca. sieben Wochen) laufen die Restarbeiten an den Oberflächen am Einmündungsbereich „Am Büchl“, es wird ein Baum gepflanzt und ein Podest mit Sitzstufen errichtet.

2. Untere Hauptstraße (Weizengasse bis Amtsgerichtsgasse) sowie in der Apothekergasse: verschiedene Spartenarbeiten

a) Hausanschlüsse des neuen Wärmenetzes in der Unteren Hauptstraße sowie  Wärmenetz, Gas-, Wasser- und Stromleitungen in der Apothekergasse:
Beginn 18. Februar (Dauer ca. neuen Wochen) und ab 18. März in der Apothekergasse. 
Während der Arbeiten kann es zu Einschränkungen bei der Zufahrt zum Schulhof kommen, die Apothekergasse ist während der Bauarbeiten für den motorisierten Verkehr gesperrt.

b) Erneuerung der Stromleitungen in der Unteren Hauptstraße

Voraussichtlich ab 11. März (Dauer ca. bis August 2019). Bereits ab Donnerstag, 21. März 2019, erneuern die Freisinger Stadtwerke die Stromkabel und Fernwärme-Hausanschlüsse im östlichen Bereich der Unteren Hauptstraße, die zur Durchführung dieser Arbeiten zwischen Weizengasse und Amtsgerichtsgasse für den motorisierten Verkehr gesperrt werden muss.

c) Erneuerung der Stromleitungen im Einmündungsbereich der Amtsgerichtsgasse in die Untere Hauptstraße
Beginn 11. März (Dauer eine Woche). In dieser Zeit muss die Einmündung aus der Amtsgerichtsgasse in die Untere Hauptstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt werden.

Geplanter Bauablauf für die Neugestaltung in der Unteren Hauptstraße.
Geplanter Bauablauf für die Neugestaltung in der Unteren Hauptstraße.
Neugestaltung der Unteren Hauptstraße zwischen Ziegel- und Amtsgerichtsgasse: Eine Illustration zeigt, wie der Bereich aussehen soll. (Plangrundlage: ST raum a., Visualisierung: landstrich.eu)
Neugestaltung der Unteren Hauptstraße zwischen Ziegel- und Amtsgerichtsgasse: Eine Illustration zeigt, wie der Bereich aussehen soll. (Plangrundlage: ST raum a., Visualisierung: landstrich.eu)

3. Untere Hauptstraße zwischen Weizengasse und Amtsgerichtsgasse: Neupflasterung

Voraussichtlich ab 15. April (Dauer bis ca. Ende November) werden die Oberflächen hergestellt. Vor der Sparkasse entsteht ein Platz, auf dem ein Lederhülsenbaum gepflanzt wird, um den eine Rundbank zum Verweilen entsteht. Auch die beliebte Stein-Bärengruppe wird auf dem Platz integriert. Der Abschnitt wird mit weiteren Sitzmöglichkeiten und Fahrradabstelleinrichtungen ausgestattet.

Drei Bauabschnitte werden gebildet:
- Weizengasse bis Korbiniansschule (April bis Juni 2019)
- Korbiniansschule bis Apothekergasse ( Juni bis Oktober 2019)
- Apothekergasse bis Amtsgerichtsgasse (Oktober bis Ende November 2019)

Start der Arbeiten jeweils auf der Nordseite mit Flächen entlang der Fassaden (große Platten) und dem Entwässerungsstreifen mit taktiler Kante; dann Wechsel auf die Südseite mit den entsprechenden Arbeiten; abschließend wird der mittlere Straßenbereich mit dem kleinen Natursteinen gepflastert.

Während der Arbeiten ist die Sperrung der Unteren Hauptstraße in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

4. Mittlerer Graben: begehfreundliche Oberflächen
Voraussichtlich ab April (Dauer bis ca. Ende Juni 2019) wird der Asphalt aus- und ein begehfreundliches Pflaster eingebaut.
Während der Arbeiten ist die Sperrung des Mittleren Grabens in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

5. Oberer Graben: Spartenarbeiten
Voraussichtlich ab August (Beginn nach Fertigstellung der Arbeiten in den Nebengassen, siehe 6. und 7.)   bis ca. Ende November werden Gas-, Wasser- und Stromleitungen erneuert.
Während der Arbeiten ist die Sperrung des Oberen Grabens in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

6. Jägerwirtsgasse (Nr. 1-15) und Oberer Graben (Nr. 42-66): Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung
Voraussichtlich ab Anfang Mai (Dauer ca. zehn Wochen/bis Ende Juli) nimmt die Stadtentwässerung eine Kanalsanierung (Inliner) und die Erneuerung der Hausanschlüsse vor.
Während der Arbeiten ist die Sperrung der Jägerwirtsgasse und des Oberen Grabens in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

7. Stieglbräugasse (Nr. 1-9a) und Kochbäckergasse (Nr. 7-19): Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung
Voraussichtlich ab Anfang Mai (Dauer ca. 16 Wochen/bis Ende August) wird der Kanal in offener Bauweise saniert und es werden Hausanschlüsse erneuert.
Während der Arbeiten ist die Sperrung der Stieglbräugasse und Kochbäckergasse in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

8. Obere Hauptstraße (Karlwirtskreuzung bis Einmündung Bahnhofstraße): Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung
Voraussichtlich ab Anfang Mai (Dauer ca. 10 Wochen/bis Mitte Juli) wird der Kanal mittels Inliner saniert, die Behinderungen halten sich somit in Grenzen und es muss der Verkehr über die jeweilige Absperrung nur einseitig vorbeigeführt werden.

9. Obere Hauptstraße (Bahnhofstraße bis Marienplatz): Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung
Südseite:
Voraussichtlicher Beginn 11. März 2019 (Dauer ca. 12 Wochen/bis Ende Juni).
Während der Arbeiten wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.
Nordseite:
Voraussichtlicher Beginn Juli 2019 (Dauer ca. 12 Wochen/bis Ende September).
Während der Arbeiten ist die Sperrung der Oberen Hauptstraße in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

10. Untere Hauptstraße: Sanierungsarbeiten der Stadtentwässerung
Voraussichtlich ab Oktober 2019 (Dauer ca. 11 Wochen) werden die Hausanschlüsse auf der Südseite erneuert.
Während der Arbeiten ist die Sperrung der Unteren Hauptstraße in diesem Bereich für den motorisierten Verkehr erforderlich.

11. Erneuerung der Überspannbeleuchtung
Maßnahme, die das ganze Jahr über andauert.
Bei den bestehenden Überspannleuchten werden die Überspannseile und die Zuführungsleitungen ausgetauscht. Zudem werden die neuen Pendelleuchten in folgenden Straßen installiert: Heiliggeistgasse, General- von-Nagel-Straße, Untere Hauptstraße, Obere Hauptstraße bis Bahnhofstraße, Bahnhofstraße, Weizengasse, Amtsgerichtsgasse und Ziegelgasse.

12. Generalsanierung Asamgebäude
(siehe eigener Beitrag)

Innenstadt-Kleinbus

Auch während der Bauarbeiten verkehren zwei Kleinbus-Linien in der Innenstadt. (Foto: Stadt Freising)
Auch während der Bauarbeiten verkehren zwei Kleinbus-Linien in der Innenstadt. (Foto: Stadt Freising)

Ab 11. März nimmt die Linie 651, die momentan ab Bahnhof über die Ottostraße, Heiliggeistgasse, Untere Hauptstraße und Obere Hauptstraße mit Marienplatz und zurück über die Bahnhofstraße zum Bahnhof fährt, wegen der Arbeiten in der Unteren Hauptstraße eine neue Route über die General-von-Nagel-Straße. Die Strecke verläuft dann ab Bahnhof über die Ottostraße, Heiliggeistgasse, General-von-Nagel-Straße, Mainburger Straße, Rampenabfahrt zur Ottostraße mit Haltestelle Christopher-Paudiß-Platz und zurück wieder über die Ottostraße zum Bahnhof.

Die Linie 650 fährt weiterhin die bekannte Strecke ab dem Bahnhof über die Bahnhofstraße, Gartenstraße, Johannisstraße, Obere Hauptstraße/Bahnhofstraße zum Bahnhof.

Bei beiden Linien wird der Zehn-Minuten-Takt beibehalten.

Die jeweils aktuellen Fahrpläne können hier auf der Homepage der Freisinger Stadtwerke heruntergeladen werden (Link zu den Stadtbus-Fahrplänen).

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender