Problemmüllannahme in Freising

Nächster Termin am 14. Dezember

Im Landkreis Freising können kostenlos während des Jahres Problemabfälle aus Haushaltungen bei den Problemmüllaktionen in den Gemeinden abgegeben werden. Dabei ist es jedem Bürger gestattet, in jeder Gemeinde seinen Problemmüll abzuliefern. In der Stadt Freising wird demnächst noch folgende Aktion angeboten:

Mittwoch, 14. Dezember 2022:
Freising-Neustift, Kirchplatz, Alte Poststraße, 8 Uhr bis 11 Uhr
Wertstoffhof, Parkstraße 19, 12 Uhr bis 15 Uhr

Problemabfälle sind Abfälle, die in besonderem Maße gesundheits- oder umweltgefährdend sein können und deshalb nicht in die Mülltonne dürfen, also Beizen, Lösungsmittel, Batterien, Säuren, Laugen, ölhaltige Produkte, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Gifte, Chemikalien und ähnliche Abfälle.

Altöl ist an der Verkaufsstelle zurückzugeben - Rücknahmepflicht des Handels.

Feuerlöscher werden nicht mehr angenommen - sie sind über den Fachhandel zu entsorgen.

Auch Autobatterien werden bei den Problemmüllsammlungen nicht mehr angenommen – sie können derzeit noch an folgenden Wertstoffhöfen kostenlos abgegeben werden: Eching, Fahrenzhausen, Freising, Hallbergmoos, Mauern, Moosburg, Nandlstadt, Neufahrn.

Eingetrocknete Farb- und Lackreste sind über die Restmülltonne zu entsorgen.

Dispersions- und Wandfarben eintrocknen lassen und über die Restmülltonne entsorgen. Die genannten Abfälle werden nicht mehr bei der Problemmüll-aktion angenommen!

Flüssige, lösungsmittelhaltige Farb- und Lackreste müssen weiterhin bei den Problemmüllaktionen abgegeben werden.

Nach oben