Das Logo von Balu und Du: ein Bär und ein Kind gezeichnet. Untertitel: Großes Engagement für kleine Persönlichkeiten

Großes Engagement für kleine Persönlichkeiten

Balu und Mogli spielen im Freien miteinander.
Foto: Jan Voth, Balu und Du

Eine besonders schöne Möglichkeit für junge Leute sich zu engagieren, ist das bundesweite Mentorenprogramm Balu und Du: Nach dem Vorbild des berühmten Gespanns aus dem Dschungelbuch - ein gelassener und gewitzter Bär und der noch unerfahrene Mogli - fördert es Grundschulkinder. Junge, engagierte Erwachsene übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind. Sie helfen ihm durch persönliche Zuwendung und aktive Freizeitgestaltung, sich in unserer Gesellschaft zu entwickeln und zu lernen, wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann. Hier können Sie den Infoflyer einsehen.

Hier finden Sie auch das anschauliche Erklärvideo http://www.balu-und-du.de/programm/idee/erklaervideo/

Gemeinsam die Wunder der Natur entdecken.
Foto: Jan Voth, Balu und Du

An Grundschulen werden von den Lehrkräften gezielt Kinder – die sogenannten Moglis – vorgeschlagen, z.B. Kinder, die noch wenig Deutsch sprechen oder kaum Freizeitangebote kennen, oft alleine sind oder viel Zeit vor dem Fernseher verbringen. Ihnen zur Seite stehen die Balus, junge, zuverlässige Leute zwischen 17 und 30 Jahren, die dem Mogli Aufmerksamkeit schenken und ein offenes Ohr für das Kind haben. Sie nehmen sich einmal in der Woche ein paar Stunden Zeit, um ihr Mogli im außerschulischen Bereich zu fördern, ihm neue Erfahrungsfelder zu eröffnen und allerhand zu unternehmen. Die Balus werden gezielt vorbereitet und unterstützt in ihrem Engagement, etwa durch Einstiegs- und Begleitsseminare oder durch Rückmeldungen auf ihre wöchentlichen Online-Tagebucheinträge. Sie sind wie die Moglis haftpflicht- und unfallversichert und erhalten etwas Aktivitätsgeld, das sie für Unternehmungen mit ihrem Mogli ausgeben können. Die Faustregel lautet: Ein Kind, einmal pro Woche für ein bis drei Stunden, für mindestens ein Jahr. Zusammen mit den zweiwöchentlichen Begleittreffen müssen Sie drei bis fünf Stunden pro Woche einkalkulieren.

Sie haben Interesse?

Logo Kreisjugendring Freising

Sie sind zwischen 17 und 30 Jahre alt und wollen gern Balu werden? In Freising organisiert der Treffpunkt Ehrenamt in Kooperation mit dem Kreisjugendring und dem Balu und Du – Standort München das Projekt. Eine erste Gruppe Balus wurde in zwei Treffen vorbereitet,   sie haben ihre Moglis kennengelernt und erkunden mit ihnen die Welt. Wer noch einsteigen will, kann das aber noch problemlos machen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir klären gern noch offene Fragen und schicken Ihnen den Anmeldebogen.

Wenn Sie mit den schon aktiven Balus sprechen wollen, kommen Sie zum Uferlos-Festival ins Nachhaltigkeitszelt. Am 22. Mai von 18 Uhr bis 19 Uhr sind die Balus am Stand des Treffpunkts Ehrenamt im Nachhaltigkeitszelt und berichten von ihren Erfahrungen.

 

Träger der Initiative ist der gemeinnützige Verein Balu und Du e.V. mit Sitz in Osnabrück und Geschäftsstelle in Köln. Er kooperiert eng mit der Universität Osnabrück und dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Nähere Informationen unter www.balu-und-du.de

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..