Einweihung neuer Grünzug (Ost) im Wohnviertel SteinPark

  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__01.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__02.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__03.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__04.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__05.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__06.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__07.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__08.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__09.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__10.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__11.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__12.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__13.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__14.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__15.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__16.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__17.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__18.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__19.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__20.jpg
  • EinweihungGruenzugOst_03072015_web__21.jpg

Was für ein Vergnügen! Die Einweihung des Grünzugs am östlichen Rand des neuen Wohnquartiers SteinPark geriet für alle Gäste zu einer sportlichen Angelegenheit. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, Stadträtinnen und Stadträte, Nachbarn und Kinder testen a, 3. Juli 2015 mit großem Spaß den Bewegungsparcours, Kletternetz, Rutsche, Schaukel und weitere Spielgeräte. Die ebenso zahlreich angebotenen Sitzgelegenheiten zum Verweilen blieben an diesem Tag einmal unbeachtet.

Die Stadt hat im Freisinger Norden ein wunderbares Areal zum Wohnen und Leben entwickelt. Der „Grünzug Ost“, wie das Gelände im Bebauungsplan bezeichnet wird, ist ein 2,5 Hektar großes Areal, das sich in Nord-Südrichtung erstreckt. Dieser parkähnliche Grüngürtel schafft eine Verbindung von der Altstadt über den Mainburger Berg bis zum Naturraum Riviera – ein herrlicher Spazierweg, der zum Teil durch prächtigen alten Baumbestand führt. Damit sei der Grünzug auch ein „städtebaulich wesentliches Element“, sagte OB Tobias Eschenbacher. Anwohnerinnen und Anwohner jeden Alters profitieren ohnehin: Von den Wohnhäusern aus führen barrierefreie und behindertengerechte Wege, so genannte „Grünfinger“, zum Park. Dort gibt es eine Kletterlandschaft, einen Bewegungsparcours für alle Generationen, einen zentralen Quartiersplatz für die „Kommunikation, Integration, Gemeinsamkeit“, wie der verantwortliche Landschaftsplaner Rolf Lynen den mit Freiluftschach und Tischtennis ausgestatteten Treffpunkt bezeichnete. Im Endausbau solle der Grünzug noch um einen Spielbereich für Sechs- bis Zwölfjährige erweitert werden, den auch die Hortkinder des benachbarten Familienzentrums nutzen könnten, kündigte Lynen an. Entstehen wird dann auch die „Stadtterrasse“ mit einer Obstwiese als Abschluss der Bebauung.

Zur Freude der Stadt ist der jetzt fertiggestellte Bauabschnitt günstiger gekommen als geplant: Statt der genehmigten Projektkosten von etwa 850 000 Euro müssen nur rund 780 000 Euro ausgegeben werden. In Empfang nahm OB Eschenbacher vom Planungsbüro Lynen & Dittmar zudem einen Scheck über 500 Euro, der für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden soll, sowie symbolisch eine Gartenschere.

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..