08.07.2019

Stadtbibliothek: „Nachtgeschwister“ von Natascha Wodin im Lesekreis

Letztes Treffen vor der Sommerpause – neue Interessierte herzlich willkommen

Offen für alle Literaturinteressierte ist der „Lesekreis“ der Stadtbibliothek, der sich an jedem letzten Mittwoch im Monat zusammenfindet, um über ein gemeinsam ausgewähltes Buch zu sprechen. Treffpunkt ist um 20 Uhr im Lesecafe der Stadtbibliothek Freising, Weizengasse 3. Neue Interessierte sind dabei immer herzlich willkommen!

Der nächste Lesekreis findet am Mittwoch, 31. Juli 2019, statt. Besprochen wird der Roman „Nachtgeschwister“ von Natascha Wodin. Vor dem Hintergrund der Wende und der Wiedervereinigung Deutschlands wird darin die schwierige Liebesbeziehung zwischen einer westdeutschen Frau und ihrem Geliebten aus Ostdeutschland thematisiert. Sie beide sind Schriftsteller, doch ihre Liebe steht im Schatten unterschiedlicher Erwartungen und unbewältigter Vergangenheit.   

Natascha Wodin ist eine sehr erfolgreiche deutsche Schriftstellerin mit russisch-ukrainischen Wurzeln. Sie wurde 1945 in Fürth/Bayern geboren und wuchs in deutschen Nachkriegslagern für „Displaced persons“ auf. Seit 1980 ist sie als freie Schriftstellerin tätig und befasst sich in ihren Werken hauptsächlich mit den Themen Entwurzelung, Fremdheit und Ortlosigkeit. Für einen guten, interessanten Austausch sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Buch wie immer vor dem Treffen gelesen haben. 

Achtung: Im Ferienmonat August fällt der Lesekreis aus. Das nächste Treffen findet nach dem Juli-Termin also voraussichtlich erst wieder am 25. September 2019 statt – der Titel wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender