07.05.2019

Neugestaltung Innenstadt: Ab 13. Mai keine Durchfahrt zwischen Marienplatz und Bahnhofstraße

Grüner Wochenmarkt Freising ab 15. Mai mittwochs und samstags in der Oberen Hauptstraße

Es läuft! Bisher konnten im Jahr 2019 die geplanten Baumaßnahmen in der Innenstadt zeitgerecht durchgeführt werden. Auch die Freisinger Stadtentwässerung schließt die Erneuerung der Hausanschlüsse auf der Südseite der Oberen Hauptstraße zwischen Marienplatz und Bahnhofstraße bis Mitte Mai rechtzeitig ab. Bereits ab Montag, 13. Mai 2019, werden die Sanierungsarbeiten der Hausanschlüsse auf der Nordseite durchgeführt. Während dieser Baumaßnahmen ist die Durchfahrt für den motorisierten Individualverkehr zwischen Marienplatz und Bahnhofstraße nicht mehr möglich. Darüber informierte die Stadt Freising in einem Pressegespräch mit Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, Stadtbaumeisterin Barbara Schelle, Michael Schulze (Koordination Innenstadtumbau) gemeinsam mit Vertreter/-innen aus dem Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung, der Stadtentwässerung Freising, der Freisinger Stadtwerke und der Aktiven City Freising e.V. am 07. Mai im Rathaus.

Zentraler Hinweis für alle Kundinnen und Kunden sowie Besucher/-innen der Innenstadt: Alle Geschäfte, Büros, Arztpraxen und der Grüne Wochenmarkt, der ab 15. Mai mittwochs und samstags in der Oberen Hauptstraße stattfindet, sind zu Fuß und mit dem Fahrrad immer zu erreichen. Wer mit dem Auto kommt, findet mehr als 3500 Parkplätze in den zentralen Parkhäusern/Parkplätzen vor, von denen aus die Obere und Untere Hauptstraße in drei bis vier Gehminuten erreichbar ist.

Zur neuen Verkehrsführung

Die verschiedenen Baumaßnahmen zur Neugestaltung der Freisinger Innenstadt, insbesondere die genannte Sanierung der Hausanschlüsse der Freisinger Stadtentwässerung sowie die Herstellung der Oberflächen in der Unteren Hauptstraße durch die Stadt Freising, führen durch die dafür erforderlichen Straßensperrungen für den motorisierten Individualverkehr dazu, dass sich nach bisheriger Verkehrsführung im Bereich des Marienplatzes eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit einstellen würde.

Wendemöglichkeit am Marienplatz

Um die Anfahrt sowie die Anlieferung der anliegenden Geschäfte, Arztpraxen, Gebäude sowie der Asam-Baustelle weiterhin sicherzustellen, wird ab Sonntag, 12. Mai 2019, am Marienplatz eine Wendemöglichkeit eingerichtet. Die Zu- und Abfahrt, die sich auf den absolut notwendigen Anlieger- und Anlieferverkehr beschränken muss, erfolgt dann über die Amtsgerichtsgasse. Hierzu wird im Einmündungsbereich von der Amtsgerichtsgasse in die Untere Hauptstraße eine Baustellenampel installiert. Diese Ampel regelt die Ein- und Ausfahrt über die Amtsgerichtsgasse und bevorrechtigt dabei die querenden Fußgänger/-innen.

Im nördlichen Teil des Marienplatzes wird ein Bereich als Be- und Entladezone eingerichtet, in dem Lieferfahrzeuge für diese Zeit halten dürfen. Gehalten werden darf auch zum Ein- und Aussteigenlassen; Parken ist nicht möglich!   

Achtung: Aus Sicherheitsgründen muss der Fuß- und Radverkehr  auf dem Marienplatz um die Wendemöglichkeit herumgeführt werden. 

Die Stadt Freising bittet die betroffenen Geschäfte, Praxen und Anlieger/-innen darum, ihre Kundinnen und Kunden, Lieferanten/-innen, Patienten/-innen und sonstige Betroffene über diese Änderung zu informieren.

Zufahrt zu Ziegelgasse, Kirchgasse und Rindermarkt

Da die gewohnte Zufahrt in die Obere Hauptstraße zur Ziegelgasse, Kirchgasse und zum Rindermarkt über den Marienplatz ab Sonntag, 12. Mai 2019, nicht mehr möglich ist, wird die Obere Hauptstraße zwischen Bahnhofstraße und Marienplatz als gegenläufige Sackgasse jeweils bis zur Baustelle ausgewiesen. Private Pkw sollten diesen Bereich über die Kammergasse, Furtnergasse und den Oberen Graben anfahren. Größere Lieferfahrzeuge dürfen während dieser Zeit am Schiedereck über die Obere Hauptstraße in die Ziegelgasse einfahren.

Verlegen des Wochenmarktes

Aufgrund der am Marienplatz zwingend einzurichtenden Wendemöglichkeit wird der Freisinger Wochenmarkt ab Mittwoch, 15. Mai, bis voraussichtlich Ende 2019 in die Obere Hauptstraße verlegt. Hierzu wird zu den Marktzeiten mittwochs und samstags der Bereich von der Karlwirt-Kreuzung bis zur Bahnhofstraße/Einmündung Am Wörth jeweils von 6 bis 14 Uhr gesperrt – auch parkende Autos müssen für die Marktaufbau-Arbeiten mittwochs und samstags noch vor 6 Uhr unbedingt entfernt sein; eine Zufahrt zu Sack-, Stieglbräu- und Jägerwirtsgasse wird sichergestellt.

Die Betreiber/-innen der Marktstände, der Innenstadt-Management-Verein Aktive City Freising e.V. als Vertretung der Freisinger Geschäftsleute und die Stadt Freising begrüßen es ausdrücklich, dass der „Grüne Markt“ auch weiterhin zweimal wöchentlich an zentraler Stelle in der Freisinger Innenstadt stattfindet.

Ausblick auf große innerstädtische Veranstaltungen

Auch einige Veranstaltungen, die traditionell am Marienplatz stattfinden, werden von den Einschränkungen am Marienplatz betroffen sein. Dazu wird die Stadt Freising die Öffentlichkeit mit Hilfe der Freisinger Medien sowie online jeweils rechtzeitig mit eigenen Informationen unterrichten. Keine Auswirkungen wird die Sperrung des Marienplatzes auf Altstadtfest und die Feierlichkeiten zum Volksfest haben: Hierfür erfolgen kurzfristig entsprechende Rückbauten der Absperreinrichtungen.

Müllentsorgung

Die Anlieger/-innen wurden über die Änderungen der Müllentsorgung und über die Einrichtung eines temporären Sammelplatzes in einem separaten Schreiben informiert.

Dauer der Sperrung

Die beschriebene Sperrung und die damit einhergehenden Änderungen dauern zunächst bis etwa Anfang August an. Im Anschluss daran wird die Freisinger Stadtentwässerung die restlichen Hausanschlüsse in der Unteren Hauptstraße zwischen Amtsgerichtsgasse und Marienplatz erneuern. Dies wird dann voraussichtlich bis Ende November 2019 dauern. Während dieser Zeit wird das oben beschriebene Konzept am Marienplatz „gespiegelt“, der Marienplatz selbst bleibt Wendemöglichkeit. Diese Änderung wird selbstverständlich gesondert auch mit Hilfe der Freisinger Medien und online angekündigt und erläutert.  

Achtung: Trotz sorgfältiger Planung kann es zu Änderungen im Bauablauf kommen. Darüber wird selbstverständlich umgehend informiert.

So erschließt der Stadtbus die Altstadt

Der Kleinbus 650 erschließt die Innenstadt auch in dieser Bauphase: Die Standardbusse fahren über Johannisstraße und Saarstraße, Kleinbus 650 bedient die Bahnhofstraße und fährt eine neue Route über Ziegelgasse, Kammergasse und Christopher-Paudiß-Platz.

Stadt Freising, Freisinger Stadtentwässerung, Freisinger Stadtwerke und die beteiligten Firmen bitten um Verständnis für die zweifellos auftretenden Behinderungen und sonstigen Unannehmlichkeiten und versichern, dass alle am Bau beteiligten Personen bestrebt sind, die unvermeidlichen Beeinträchtigungen so weit wie möglich zu minimieren.

Alle wichtigen Informationen finden sich auch auf den eigenen Seiten zur Innenstadt-Neugestaltung unter https://innenstadt.freising.de/.

 

 

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender