10.01.2019

OB gratuliert Nachwuchskräften

Stadtverwaltung erweitert ihr Ausbildungsangebot

Auf dem Bild zu sehen sind von links Christian Koch sowie Berna Üsküplü, Elisabeth Detzer und Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher zu sehen.
Herzlichen Glückwunsch: OB Tobias Eschenbacher (r.) und Christian Koch (l.) gratulierten (M, v. l.) Berna Üsküplü und Elisabeth Detzer. (Foto: Stadt Freising)

Zwei hochmotivierte und bestens ausgebildete Mitarbeiterinnen bereichern das Team der Stadtverwaltung Freising: Berna Üsküplü und Elisabeth Detzer haben kürzlich ihre Ausbildung erfolgreich beendet und sind bereits mit Elan an ihren neuen Wirkungsstätten tätig. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher gratulierte persönlich zu den ausgezeichneten Abschlüssen und vernahm es mit Freude, dass die Nachwuchskräfte von ihren „Lehrjahren“ bei der Stadt so begeistert sind. Die Stadt, so kündigte er an, werde ab 2019 die Verwaltungsausbildung noch intensivieren.

Die Aufgaben einer modernen Stadtverwaltung werden immer vielfältiger und anspruchsvoller. Denn es geht nicht nur um administrative Angelegenheiten, sondern um Service, Unterstützung und die Gestaltung der Kommune. Das haben auch die jungen Kolleginnen erfahren. „Wir haben viel gesehen und erlebt“, erzählt Elisabeth Detzer, die seit 2016 zur Verwaltungswirtin ausgebildet wurde. Im Standesamt durfte sie bei Hochzeiten mitwirken und während ihrer Zeit im Bauamt standen spannende Baustellenbesuche auf dem Programm. „Das Aufgabenspektrum ist interessant, vielfältig – und man sitzt nicht nur im Büro“, versichert Detzer, die jetzt als Beamtin im Steueramt eingesetzt ist. Diese Eindrücke bestätigt Berna Üsküplü: „Die Lehrzeit ist abwechslungsreich und hat richtig Spaß gemacht.“ Drei Jahre dauerte ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Inzwischen arbeitet sie im Bürgerbüro: „Ich habe gerne Kontakt mit Menschen, und hier kann ich bei den Anliegen gleich helfen.“

Ausbildung wird intensiviert

Ausbildungsleiter Christian Koch ist „sehr stolz“ auf die Absolventinnen, die sich mit einem großen Aufgabenspektrum befassen mussten: „Das ist das Besondere an unserer Verwaltung: Die Bandbreite ist vielgestaltig und ermöglicht nach der Ausbildung eine große Auswahl an Einsatzmöglichkeiten.“ Zudem biete die Stadtverwaltung viele Angebote, um sich fort- und weiterzubilden und sich höher zu qualifizieren.

Mit Blick auf die demographische Entwicklung setzt sich die Freisinger Stadtverwaltung für eine zukunftsorientierte Personalplanung ein und hat ihr Ausbildungsangebot erweitert. „Wir verstärken unser Engagement für die Ausbildung junger Menschen“, betont OB Eschenbacher. Sehr zufrieden ist das Stadtoberhaupt, weil es gelungen ist, die zusätzlich bereitgestellten Stellen für Herbst 2019 mit begeisterten jungen Leuten zu besetzen. Den Azubis werden die Fahrtkosten sowie das Lehrmaterial in voller Höhe erstattet – ein weiterer Anreiz für die interessante Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Freising.

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender