10.01.2019

Standesamt vorläufig mittwochs geschlossen

Gewohnter Service an den übrigen Tagen – Vorübergehend keine Trauungen von auswärtigen Paaren

Um Verständnis wird gebeten: Das Standesamt steht aufgrund von Erkrankungen momentan nur eingeschränkt zur Verfügung. Aus diesem Grund muss das Amt weiterhin vorläufig mittwochs für den Parteiverkehr geschlossen bleiben. An den übrigen Tagen gelten selbstverständlich die üblichen Öffnungszeiten, also montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30  bis 12 Uhr sowie donnerstags  zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr.

Auf Grund der personellen Engpässe wurde das Standesamt angewiesen, bis auf Widerruf nur noch Trauungen von Paaren anzunehmen und durchzuführen, bei denen mindestens ein/e Partner/in mit Erst- oder Zweitwohnsitz in der Stadt Freising oder der Gemeinde Langenbach gemeldet ist. In einer interkommunalen Zusammenarbeit hat die Stadt Freising sämtliche Aufgaben des Standesamtes Langenbach mit übernommen; einzig standesamtliche Trauungen bleiben dabei weiterhin auch in Langenbach möglich.

Generell bittet die Stadt Freising die Brautleute und deren Gäste, im und vor dem Standesamt sowie auf den öffentlichen Flächen auf das Werfen von Konfetti und Flitter zu verzichten. Das Streuen von Reis ist gemäß Satzung der Stadt Freising untersagt. Gerne können Blumen oder Blütenblätter verwendet werden; nach der Feier sind aber auch diese „Spuren“ wieder zu entfernen.

Informationen rund um den Trauungsservice der Stadt Freising sind hier im Internet-Auftritt der Stadt selbstverständlich auf den Seiten des Standesamtes zusammengestellt.

 

 

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch