26.07.2017

„Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ würdigt exzellente Leistung

Wegweisende Arbeit zweier deutsch-amerikanischer Duos im Mittelpunkt der festlichen Verleihung – Deutsche Partner forschen am WZW in Freising

OB Tobias Eschenbacher (l.) hat (v.l.)  Privatdozent Dr. Carsten W. Müller  und Prof. Jenny Kao-Kniffin  sowie Dr. Christina Lehermeier und Prof. Dr. Gustavo de los Campos mit dem Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising 2017 ausgezeichnet.
Die Wissenschaft zu Gast im Rathaus (v.l.): OB Tobias Eschenbacher hat Privatdozent Dr. Carsten W. Müller und Prof. Jenny Kao-Kniffin sowie Dr. Christina Lehermeier und Prof. Dr. Gustavo de los Campos mit dem Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising 2017 ausgezeichnet. Foto: Stadt Freising

Es war ein würdiger, gleichzeitig herzlicher Rahmen am Dienstagabend (25. Juli 2017), als im großen Freisinger Rathaussaal vor Vertreter/-innen aus Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zum fünften Mal der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte „Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ vergeben wurde an zwei erfolgreiche Forscher-Duos.   

Der „Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ wird ausdrücklich an etablierte und jüngere Wissenschaftler/-innen für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten vergeben, die durch die Kooperationen mit anderen internationalen oder auch nationalen Einrichtungen entstanden sind. Die Arbeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben der wissenschaftlichen Weiterentwicklung auch zur Steigerung der Bekanntheit und Attraktivität des Freisinger Wissenschaftsstandortes beitragen – so, wie es 2017 wieder par excellence der Fall war.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und den Grußadressen von Prof. Dr.-Ing. Thomas Becker, Dekan des Wissenschaftszentrums Weihenstephan WZW) der Technischen Universität (TU) München, sowie von Prof. Dr. Markus Reinke, Vizepräsident der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), folgte die Preisverleihung an  Dr. Christina Lehermeier, Lehrstuhl für Pflanzenzüchtung am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TUM, Freising, und Prof. Dr. Gustavo de los Campos, Associate Professor of Epidemiology and Biostatistics Michigan State University, East Lansing/USA, für die Forschung zum Themengebiet genom-basierte Züchtungsselektion in der Landwirtschaft (Laudatio: Prof. Dr. Chris-Carolin Schön, Wissenschaftszentrum Weihenstephan) sowie an PD Dr. Carsten W. Müller, Lehrstuhl für Bodenkunde am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TUM, Freising, und Associate Prof. Jenny Kao-Kniffin PhD, Cornell University, Ithaca/USA, School of Integrative Plant Science für die Forschung zum Themengebiet Klimawandel – Kohlenstoffkreislauf arktischer Ökosysteme (Laudatio: Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner, Wissenschaftszentrum Weihenstephan). Mit einem ausführlichen Bericht über die herausragenden wissenschaftlichen Leistungen würdigt die TUM die Preisträger/-innen auf den Seiten des Wissenschaftszentrums Weihenstephan.

Den musikalischen Rahmen gestalteten Sabina Lehrmann (Viola da gamba) und Christoph Eglhuber (Laute) mit einer gefühlvollen Interpretation aus dem Werk von Carl Friedrich Abel (1723-1787).

Mit dem „Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ unterstreicht der Stadtrat, dass sich Freising ausdrücklich mit dem Lehr- und Forschungszentrum Weihenstephan identifiziert und es folglich auch als eigene Aufgabe versteht, die Reputation der Stadt als Wissenschafts- und Technologiestandort zu festigen. Die Universitätsstadt Freising sieht es nicht nur als Herausforderung und Ansporn, den Standort Freising-Weihenstephan in Wissenschafts- und Wirtschaftskreisen überregional zu positionieren, sondern auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten an der Festigung von Netzwerken mitzuwirken. Gerade dies gelang bereits am Dienstag einmal mehr vortrefflich: Der festliche Abend klang mit guten Gesprächen bei einem Empfang aus.

Generelle weitere Informationen über den „Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ und die früheren Preisverleihungen gibt es hier im Internetauftritt der Stadt Freising auf den Seiten über den Wissenschaftsstandort Freising-Weihenstephan.   

 

 

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..