20.09.2018

Buchsbaumzünsler: Befallene Bäume richtig entsorgen

Wegen der Weiterverbreitung gehören befallene Buchsbäume nicht in den Kompost

Auch im Stadtgebiet Freising ist an Buchsbäumen aktuell ein verstärkter Befall durch den „Buchsbaumzünsler“ zu verzeichnen: Die Raupen dieses Falters fressen erst die Blätter, dann aber auch die Rinde der Pflanze. Scheitern „Rettungsversuche“, muss der befallene Buchs entsorgt werden, da in jeder Saison mehrere Generationen von Schädlingen entstehen. Die letzte Raupen-Generation überwintert zwischen den Blättern und Ästen.

Achtung: Wegen dieser Weiterverbreitung gehören befallene Buchsbäume nicht in den Kompost. Auch der Wertstoffhof darf befallenen Buchs wegen der Ausbreitungsgefahr nicht als Grüngut annehmen.

Ausgeschnittene, kleine Mengen können, in Plastiktüten verpackt, über die Restmülltonne entsorgt und so der Müllverbrennung zugeführt werden. Bei größeren Mengen empfiehlt sich die Abgabe bei geeigneten Verwertungsunternehmen, u.a. der Entsorgungs- und Verwertungs GmbH Eggertshofen, Eggertshofen 1, in Freising oder der Wurzer Unternehmensgruppe, Am Kompostwerk 1, in Eitting.

<- Zurück zu: Neuigkeiten chronologisch

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender