Aktuelle Baustelleninfos und Verkehrsnachrichten

Die Bauarbeiten für die Freisinger Westtangente sind in mehreren Bereichen im Gange. Über den Tunnelanstich am 22. Mai 2017 berichtet ein ausführlicher Beitrag mit vielen Bildern. Unter der Überschrift "Jetzt geht´s in den Untergrund" wird von der Pressekonferenz am 03. Mai 2017 mit dem inoffiziellen Tunnelanstich berichtet. Einen Überblick der vorbereitenden Tunnelbauarbeiten, für die am 05. Dezember 2016 der Startschuss fiel, präsentiert der Beitrag "Westtangente Tunnelbau". Weiterhin empfehlen wir Ihnen die mit vielen Bildern illustrierte Reportage von unserer Baustellentour im September 2016.

Laufende Maßnahmen sind:

Bau am Schachtbauwerk Giggenhauser Straße ab 24. Juni 2017 (im Zweischichtbetrieb an werktagen, also montags bis samstags, von 7 bis 19 Uhr - in Ausnahmefällen auch bis 20 Uhr); Verlängerung der fertiggestellten Baustraße im Freisinger Moos zwischen Dampfangergraben und der Bachstraße (seit Dezember 2016); Bau der Bahnbrücke (April 2016 bis ca. Juli 2017); Tunnelbau in Vötting (bergmännischer Tunnelbau an sieben Tagen pro Wochen im 24-Stundenbetrieb); Bau von sechs weiteren Brücken (Dampfangergraben Mai bis ca. September 2017, Flutbrücke Mühlangergraben Mai 2017 bis ca. Oktober 2018, drei Wilddurchlässe nahe des Vöttinger Weihers April 2017 bis ca. August 2018, Geh- und Radwegeverbindung über die Feldfahrt April bis ca. August 2017). 

Hier auf der Seite informieren wir über die laufenden Arbeiten und mögliche Auswirkungen auf den Kraftfahrzeug-Verkehr oder für Radfahrer und Fußgänger.

E-Mail-Kontakt bei Fragen: westtangente©freising,de

Geh-/Radweg an der Münchner Straße gesperrt

n der B11 alt, also der Staatsstraße 2350 im Stadteingangsbereich Richtung München, müssen verschiedene Spartenumlegungen durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist der Geh- und Radweg an der Münchner Straße/St 2350 zwischen der Ampelkreuzung (St 2350 / FS 44) und der Milchstraße bis auf weiteres gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über die ehemalige Schlüterallee ist  ausgewiesen und entsprechend beschildert.

Schutz der Anwohner/-innen

Um die unvermeidlichen Beeinträchtigungen der Anwohner/-innen so gering wie möglich zu halten, wurden nicht nur zusätzliche Lärmschutzwände errichtet: Bei den Arbeitsanweisungen wurde der ausdrückliche Auftrag erteilt, lärmintensive Arbeiten in den Nachtstunden nach Möglichkeit zu vermeiden. Überdies hat die Projektleitung der Baustelle Westtangente zum Schutz der Anlieger/-innen mittlerweile an allen Geräten sogenannte Breitbandwarner installieren lassen, die den störenden, aber aus arbeitsschutzrechtlichen Auflagen erforderlichen Piepton beim Rückwärtsfahren der Baufahrzeuge ersetzen. Insbesondere in den Abend- und Nachtstunden erwarten sich die Verantwortlichen dadurch eine merkliche Erleichterung. 

An der Thalhauser und Lise-Meitner-Straße ist für den Tunnelbau mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Seit 05. Dezember 2016 sind an der Giggenhauser Straße und Am Mitterfeld Ampeln in Betrieb, um den Fahrzeug- und Baustellenverkehr zu koordinieren. Ein zentrales Anliegen der Stadt Freising ist es, für Fußgänger/-innen und insbesondere für die Vöttinger Kinder einen sicheren (Schul-)Weg zu gewährleisten. Dafür wurde eine Bedarfsampel errichtet, die jederzeit aktiviert werden kann.

Verkehrsführung Giggenhauser Straße seit 23. März

Engstelle Giggenhauser Straße: Die empfohlene weiträumige Umleitungsstrecke, die besonders für längere Lkw-Gespanne gedacht ist.
Engstelle Giggenhauser Straße: Die empfohlene weiträumige Umleitungsstrecke ist besonders für längere Lkw-Gespanne gedacht.

Für die Bohrpfahlarbeiten des künftigen Notausgangs Süd des Tunnels muss die Giggenhauser Straße auf nur einen Fahrstreifen verengt werden, die Durchfahrt erfolgt wechselseitig durch Ampelregelung. Vorbereitungsarbeiten finden bereits ab Mittwoch, 22. März 2017, statt. Abhängig vom Bauablauf, besteht diese Verkehrsführung voraussichtlich bis in den Spätsommer 2018. Um diese Engstelle nach Möglichkeit ganz zu umfahren, wird eine weiträumige Umleitung angeboten, die besonders für längere Lkw-Gespanne gedacht ist.

Für Fußgänger/-innen wird in Abstimmung mit allen Fachbehörden in der Griesfeldstraße ein Notgehweg eingerichtet. In Ergänzung dazu wird die Gehweg-Engstelle in der Giggenhauser Straße verbreitert, damit der Zugang zur Bedarfsampel und damit eine sichere Querungsmöglichkeit jederzeit gewährleistet ist.

Sperrung der Straße Am Mitterfeld seit 22. Februar

Ein spezielles Pfahlbohrgerät treibt an der Tunnelbaustelle Giggenhauser Straße bis zu 30 Meter tiefe Pfähle in den Untergrund. (Foto: Stadt Freising)
Ein spezielles Pfahlbohrgerät treibt an der Tunnelbaustelle Giggenhauser Straße bis zu 30 Meter tiefe Pfähle in den Untergrund. (Foto: Stadt Freising)

Mit den Vorarbeiten für die Grundwasserabsenkungen, die für den Bau des Tunnels erforderlich sind, wurde Ende Februar begonnen. Dafür musste die Durchfahrt im Bereich der Straße Am Mitterfeld auf Höhe der Hausnummern 2 bis 4 komplett gesperrt werden. Damit werden die Hausnummern Am Mitterfeld 9 bis 4 zur Sackgasse (Zufahrt zur Siedlung über die Egilbertstraße). Infos zur Umleitung des Busverkehrs im Anschluss.

Mit der Sperrung entfällt der Einsatz der automatisierten Anforderungsampel für den Anliegerverkehr aus der Straße Am Mitterfeld. Die Grünphasen für den Durchgangsverkehr auf der Giggenhauser Straße werden weiterhin von den Anforderungsampeln für den kreuzenden Baustellenverkehr unterbrochen.

Da auf der Baustelle mit schwerem Gerät gearbeitet wird, müssen zeitgleich  auch die Fußgängerwege in diesem Bereich aus Sicherheitsgründen gesperrt werden! Die alternativen Fußwegeverbindungen führen über die Brücke an der Grundschule Vötting bzw. die nahe gelegene Treppe mit Schieberampe zur Hohenbachernstraße. 

Busumleitung Vötting Linie 638. (Plan: PVG)
Busumleitung Vötting Linie 638. (Plan: PVG)
Die Buslinie 637 läuft regulär. (Plan PVG)
Die Buslinie 637 läuft regulär. (Plan PVG)

Umleitung Stadtbuss 638 

Weil an der Giggenhauser Straße die Zufahrt zur Straße Am Mitterfeld für den Stadtbus 638 gesperrt wird, muss die Buslinie ab Mittwoch, 22. Februar, bis Ende 2018 umgeleitet werden.

Die Haltestelle Hittostraße wird von der oberen Zufahrt über die Egilbertstraße bedient. Die Haltestelle Am Mitterfeld entfällt. Die Haltestelle Giggenhauser Straße in Richtung stadteinwärts wird verlegt von der Ecke Am Mitterfeld in die Giggenhauser Straße auf Höhe der Ampelanlage. In Folge der Einbahnregelung in der Griesfeldstraße ändert sich die Bedienrichtung an der Haltestelle Bachstraße. So wird zu bestimmten Zeiten (Montag bis Freitag vor 7 Uhr und nach 19 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag) nur die stadtauswärts gelegene Haltestelle Bachstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts bedient. Weiterhin werden die Haltestellen Thalhauser Straße und Am Mitterfeld nicht bedient.

Die Buslinie wird aus Zeitgründen komplett über die Vöttinger Straße geführt und lässt die Thalhauser Straße mit den Haltestellen Thalhauser Straße aus. Ersatz bietet die Haltestelle Weihenstephaner Straße in der Vöttinger Straße. Die Haltestelle Am Staudengarten wird in beiden Richtungen in der Vöttinger Straße angefahren, stadteinwärts wird eine Ersatz-Haltestelle aufgebaut. 

An den Haltestellen sind die Änderungen angebracht. Hier können Sie sich den Umleitungsfahrplan der Linie 638 downloaden.

Informationen aus erster Hand

Kommen Sie vorbei: Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr ist der Infocontainer Westtangente geöffnet. (Foto: Stadt Freising)
Kommen Sie vorbei: Jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr ist der Infocontainer Westtangente geöffnet. (Foto: Stadt Freising)

Bauleitung vor Ort: Seit Donnerstag, 09. März 2017, ist der Infocontainer Westtangente (Lise Meitner-Straße, im Bereich des ehemaligen Parkplatzes der Forstfakultät) besetzt, Öffnungszeiten jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr. Der Infocontainer wird von Vertretern/-innen der Stadtverwaltung und teilweise auch von Mitarbeitern der beauftragten Firmen und Ingenieurbüros für fachliche Auskünfte betreut. Bei dringenden Angelegenheiten besteht natürlich auch außerhalb dieser Sprechzeit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme unter Tel. 08161/54-47005 (Ariane Heilmeier).

Bau der Bahnbrücke

  • Westtangente Freising - Anlieferung von Fertigteilträgern für die neue Bahnbrücke. (Foto: Stadt Freising)
  • Neubau der Brücke über die Bahnlinie. (Foto: Sehlhoff Ingenieure Architekten)

Nach der europaweiten Ausschreibung für den Bau der Bahnbrücke erhielt die Firma Mayerhofer GmbH für ca. 2,7 Millionen Euro den Zuschlag. Die Fertigstellung ist nach derzeitigem Terminplan für Juni/Juli 2017 vorgesehen.

Die nebenstehenden Bilder (Aufnahmen 14./15. Februar 2017/ Stadt Freising) zeigen den Transport (14. Februar 2017) der mächtigen Fertigteilträger für den Brückenschlag zwischen Schlüterhallen und Molkerei Weihenstephan  und den Bauzustand März 2017. Insgesamt wurden 25 Fertigteilträger installiert.

Vom Frühsommer 2017 bis Jahresende 2017 folgt dann der Bau der Straßenanbindung von der B 11 über die Bahnbrücke bis zur Angerstraße. Der Bau der Kreuzung bzw. Anbindung an die B 11 ist für das Jahr 2018 vorgesehen, 2019 folgen dann Installation und Inbetriebnahme der Ampelanlage.

Errichtung der Baustraße & Bodenverbesserung

Verlängerung der Baustraße Dampfangergraben bis Bachstraße. (Foto: Sehlhoff Ingenieure Architekten/März 2017)
Verlängerung der Baustraße Dampfangergraben bis Bachstraße. (Foto: Sehlhoff Ingenieure Architekten/März 2017)

Bereits errichtet ist die Baustraße im Freisinger Moos - von der Feldfahrt bis zum Südportal des Tunnels in Vötting.

Derzeit wird diese Baustraße vom Dampfängergraben Richtung Bachstraße verlängert. Den Auftrag führt nach europaweiter Ausschreibung die Firma Wayss & Freytag Ingenieurbau AG und Bauer Spezialtiefbau  aus. Die Kosten liegen bei etwa 3,5 Millionen Euro.

Schlüterallee: Geh- und Radwegbrücke

Zwischen Mai und November 2015 ist eine Geh- und Radwegbrücke über die Schlüterallee entstanden. In diesem Zusammenhang wurde auch eine neue Zufahrt zum Werksverkauf der Molkerei geschaffen.

Auswirkungen auf den Verkehr (über die abgeschlossene Baumaßnahme hinaus!): Die Schlüterallee ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Der Werksverkauf der Molkerei Weihenstephan ist ausschließlich über eine Sonderzufahrt direkt von der B 11 in Richtung Achering zu erreichen (nach der Zufahrt zur Molkerei Weihenstephan nach ca. 200 Metern rechts). Achtung: Spaziergänger/-innen und Radler/-innen können den Baustellenbereich aus Sicherheitsgründen nicht passieren!
Die Umleitung für den Werksverkauf bleibt auch nach Fertigstellung der Geh- und Radwegbrücke bestehen, damit sich anschließende Baußnahmen wie die Errichtung der Brücke über die Bahngleise gefahrlos abgewickelt werden können.

Die nachfolgenden Fotos (Copyright Sehlhoff Ingenieure Architekten/November 2015) zeigen das Brückenbauwerk an der Schlüterallee aus der Luft.

  • Geh- und Radwegbrücke über der Schlüterallee aus der Luft (Fotos: Sehlhoff Ingenieure Architekten)
  • Geh- und Radwegbrücke über der Schlüterallee aus der Luft (Fotos: Sehlhoff Ingenieure Architekten)

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..