Neue Lebensräume für Flora und Fauna

Der Plan gibt einen Überblick von sechs Ausgleichsflächen.
Überblicksplan der Ausgleichsflächen. Bereits angelegt sind die Flächen A1, A2, A5 und A6. (Plan: Projektgemeinschaft EDR - Sehlhoff - Schober)

Mit Realisierung der Westtangente sind Eingriffe in die Natur und das Landschaftsbild unvermeidlich. Im Jahr 2014 wurde, u.a. unter fachlicher Aufsicht eines Fledermaus-Sachverständigen, mit der Rodung von Bäumen im Baufeld der künftigen Trasse begonnen. Es mussten knapp 100 Bäume entfernt werden. Die Zahl der späteren Neupflanzung von Bäumen liegt bei 360.

Mit der – auch gesetzlich vorgeschriebenen – Bereitstellung von Ausgleichflächen schafft die Stadt Freising neue, ökologisch wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Zusätzlich wird das Umfeld der Straße nach ihrer Fertigstellung kräftig begrünt. Was sind eigentlich Ausgleichsflächen? Nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz ist der Verursacher eines Eingriffs verpflichtet, „unvermeidbare Beeinträchtigungen durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege vorrangig auszugleichen (Ausgleichsmaßnahmen)“. Die Stadt Freising hat in diesem Sinne westlich von Pulling und im Freisinger Moos seit Oktober 2014 vier Flächen mit hoher ökologischer Qualität angelegt.

A1: Flutrinne mit Feuchtflächen westlich von Pulling

Das Bild zeigt das Gelände westlich von Pulling Mitte Dezember 2014, als mit dem Bau des Moosachabzweigs begonnen wurde.
So sah das Gelände westlich von Pulling Mitte Dezember 2014 aus, als mit dem Bau des Moosachabzweigs begonnen wurde. (Alle Fotos dieser Seite: Stadt Freising)

Die Ausgleichsfläche A1 befindet sich westlich von Pulling und grenzt direkt an die Moosach. Hier, entlang der Moosach, ist ein beidseitig angebundenes, naturnahes Nebengerinne mit einer Wassertiefe von etwa 60 Zentimetern entstanden. An den Ufern finden sich vegetationsarme, magere Kiesflächen ebenso wie Mulden, Rippen und Amphibien-Laichtümpel. Am Ostufer gedeihen Stauden und Gehölze. Weiterhin wurde Saatgut für Streuwiesen und gebietsheimisches Saatgut aus dem Freisinger Moos angesät.

Die hier im Anschluss gezeigten vier Fotos sind am 24. Juli 2015 entstanden.

  • Bild der Ausgleichsfläche A1, westlich von Pulling
  • Bild der Ausgleichsfläche A1, westlich von Pulling
  • Bild der Ausgleichsfläche A1, westlich von Pulling
  • Bild der Ausgleichsfläche A1, westlich von Pulling

A5: Magere Grünlandflächen und Niedermoorlebensräume

  • Das Foto zeigt die Ausgleichsfläche A5 im Freisinger Moos, nördlich von Pulling, mit bühendem Mohn.
  • Die gezeigte Fläche dient zur Lebensraumverbesserung für den Kiebitz.
  • Ein weiteres Bild der Ausgleichsfläche mit saftigem Grün.
  • Foto mit Röhricht im Hintergrund.

Im Freisinger Moos, nördlich von Pulling, wurde eine Fläche angelegt, die der Lebensraumverbesserung für den Kiebitz dient. Zudem werden neue Nahrungs- und künftig auch Bruthabitate für den Kiebitz geschaffen.

Um die Quelle des Schleiferbachs sind feuchtere Standorte entstanden und es wird die Entwicklung zum Niedermoor gefördert. Weiterhin ist im sich anschließenden Bereich sowie auf der höher gelegenen Ackerfläche im Westen der Oberboden abgetragen worden – zum Vorschein kamen kiesige, humose und torfige Standorte, die zu einer vielfältigen Lebensraumentwickelung beitragen werden. Hier wurde gedroschenes Material für Streuwiesen aus dem Freisinger Moos angesät.

Im Bereich des Röhrichtbestands hat man Boden entnommen und dabei aufgedeckten Bauschutt und Siedlungsabfälle entsorgt. Brennesseln und anderer unerwünschter Aufwuchs wurden zurückgedrängt; Röhricht sowie Binsen konnten sich wieder besser entwickeln. Im Süden der Fläche wurden fünf höhere Bäume aus der Hecke entnommen, wodurch für Bodenbrüter die Feindkulisse verringert wird.

Auf dem nicht abgetragenen Grünland hat sich mit gebietsheimischem Saatgut aus dem Freisinger Moos die Artenanzahl erhöht. Dem Boden sollen auch künftig Nährstoffe entzogen werden: Es wird auf Düngung verzichtet, zwei bis drei Mal pro Jahr gemäht und das Schnittgut abgefahren.

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..