Gebühren und Beiträge

Die Stadtentwässerung Freising ist eine kostenrechnende Einheit. Das heißt, es dürfen keine Gewinne erzielt werden. Aufwandskosten und Investitionen werden über Gebühren bzw. über Kanalherstellungsbeiträge finanziert. Der Höhe nach werden Gebühren und Beiträge periodisch kalkuliert und in der Beitrags- und Gebührensatzung (siehe Stadtrecht) festgesetzt.

Zur Zeit gelten folgende Sätze:

Der Beitrag beträgt in der Regel:
pro m² Grundstücksfläche € 4,92
pro m² Geschossfläche € 13,57


Für Grundstücke, von denen kein Niederschlagswasser eingeleitet werden darf, wird der Grundstücksflächenbeitrag nicht erhoben. Fällt diese Beschränkung weg, wird der Grundstücksflächenbeitrag nacherhoben

Sonderfälle wie z.B. Nacherhebungen sind in der Beitrags- und Gebührensatzung in § 6 (siehe Stadtrecht) geregelt.

Hinweis:
Sollten Sie Veränderungen an Ihrem Haus (z.B. Dachgeschoss-, Spitzbodenausbau) vornehmen, teilen Sie uns das bitte mit.

Die Gebühr beträgt
pro m³ Schmutzwasser € 1,49
pro m² versiegelte Fläche im Jahr € 0,83

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..