Fundtiere

Zugegebenermaßen: Das Fundrecht bei Tieren ist etwas verwirrend.

Juristisch gesehen wird hier unterschieden zwischen herrenlosen Tieren und Fundtieren.

Da diese Unterscheidung oft nicht ohne Schwierigkeiten getroffen werden kann, hat das Bayerische Innenministerium festgelegt, dass die Gemeinde als Fundbehörde bis zum Nachweis des Gegenteils davon auszugehen hat, dass Fundsachen und Fundtiere verloren worden sind.
Der Eigentümer eines verlorenen Tieres kann jedoch nach einer vergleichsweise kurzen Zeit nicht mehr mit einer Wiedererlangung des Tieres rechnen, wenn er nicht geeignete Schritte unternimmt.

Nach 4 Wochen kann davon ausgegangen werden, dass das Tier herrenlos ist oder herrenlos geworden ist, wenn sich binnen vier Wochen kein Eigentümer gemeldet hat.

Diese Definition ist wichtig, um zu erkennen, warum die Stadt Freising für bestimmte Tiere zuständig ist, oder wiederum nicht zuständig ist.

Tierauffangstation in der Parkstraße

Um der rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, Fundtiere bis zu 4 Wochen in Obhut zu nehmen, betreibt die Stadt Freising in der Parkstraße beim Wertstoffhof, die Freisinger Tierauffangstation.

Frau Tonja Oberländer und Frau Katrin Greska betreuen diese Tiere im Auftrag der Stadt Freising. Die beiden Damen kümmern sich sowohl um die Versorgung der Fundtiere als auch um die Vermittlung innerhalb der 4-Wochen Frist.

Die Stadt Freising hat für Notfälle eine Tiernotrufnummer eingerichtet. Tel. 0171-6377740.

Leider wird hier oft fälschlicherweise angenommen, dass ständig jemand unter dieser Nummer erreichbar ist. Dies kann natürlich nicht gewährleistet werden. Sie können aber davon ausgehen, dass, falls Sie Ihre Telefonnummer nicht unterdrückt haben, Sie in absehbarer Zeit einen Rückruf erhalten und dann ihr Problem, Ihre Anfrage oder Anregung besprechen können.

Die Tierauffangstation der Stadt Freising wird fälschlicherweise immer wieder als Tierheim bezeichnet. Ein Tierheim muss ganz andere Voraussetzungen erfüllen, als eine Tierauffangstation. Dies ist auch der Grund, warum in der Freisinger Tierauffangstation weder Abgabetiere, Tiere einer wildlebenden Art oder wildlebende Tiere weder aufgenommen noch untergebracht werden dürfen.

Erfreulich ist die Tatsache, dass über 90 Prozent aller aufgefundenen Hunde wieder an Ihre Besitzer zurück gegeben werden. Leider gibt es bei den Fundkatzen keine so erfreulichen Zahlen. Es bleibt nach wie vor unverständlich, warum eine so hohe Anzahl an Katzenbesitzern sich von ihren Gefährten trennt und diese ihrem Schicksal überlassen. Hier sollten alle gemeinsam mehr Anstrengungen unternehmen, um derartige Handlungsweisen besser zu ächten.

Weitere Fragen zum Fundrecht beantworten:

Herr Robert Zellner
robert.zellner©freising,de
Tel. 08161-54-4 31 00
Fax.08161-54-5 30 00

Frau Roswitha Huber
roswitha.huber©freising,de
Tel. 08161-54-4 31 01
Fax.08161-54-5 30 00

Nach oben

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..