Freising ist „humedica-Weihnachtspäckchen-Partnerstadt“ 2017

Mit vollem Einsatz für Kinder (v.l.): Robert Zellner, OB Tobias Eschenbacher, Aktionspate Ulli Wenger sowie Roswitha Bahner-Gutsche und Steffen Richter von humedica. (Foto: Stadt Freising)

Die international tätige Hilfsorganisation „humedica“ erhält in diesem Jahr besondere Unterstützung durch Freising als Weihnachtspäckchen-Partnerstadt 2017. Höhepunkt dieses Engagements ist ein buntes Fest am Donnerstag, 09. November, von 17 bis 19 Uhr auf dem Marienplatz u.a. mit Livemusik von Luz amoi und Apollon´s Smile, mit Kabarettist Wolfgang Krebs und vielen anderen, bei dem die gesammelten Geschenke (Infos und ein Video dazu sowie der Flyer zum Download weiter unten) an humedica übergeben werden. „Wir möchten für Kinder etwas tun, die nicht im Überfluss leben“, erläutert Robert Zellner, Leiter des Amts für soziale Angelegenheiten, die Motivation der Stadt Freising.

Seit 1979 leistet humedica e.V. als internationale Nichtregierungsorgansation (NGO) humanitäre Hilfe mit Schwerpunkt medizinische Katastropheneinsätze. Als Ergänzung wurde im Jahr 2003 die Aktion „Geschenk mit Herz“ ins Leben gerufen. Damit will man die „strukturelle Armut“ bekämpfen und speziell „Familien ohne Perspektiven“ unterstützen. Als Medienpartner begleiten in diesem Jahr die Abendschau des Bayerischen Fernsehens und der Radiosender Bayern 2 die Weihnachtsaktion.

Partnerstadt mit Herz

Logo der Aktion "Geschenk mit Herz" von humedica e.V.
Logo der Aktion "Geschenk mit Herz"

Freising bringt sich mit vollem Engagement ein und will möglichst viele Geschenke für Kinder sammeln. „Es steht einer Stadt wie Freising in der Münchner Boomregion gut an, hier Flagge zu zeigen“, versichert Robert Zeller. Die gesamte Gesellschaft wird einbezogen – Kindergärten, Schulen, Firmen und ebenso Politik und Verwaltung: „Wir stehen voll dahinter und werden unser Möglichstes tun, uns als Partnerstadt so stark wie möglich zu präsentieren.“

Programm am 09. November

Auch das Singer-Songwriter-Duo "Apollon´s Smile" engagiert sich für die gute Sache. (Foto: Stadt Freising)
Das Singer-Songwriter-Duo "Apollon´s Smile" engagiert sich für die gute Sache. (Foto: Stadt Freising)
Luz amoi, die begnadeten Musiker um Stefan Pellmaier, spielen ebenfalls ohne Gage. (Foto: Birte Lebender)
Luz amoi, die begnadeten Musiker um Stefan Pellmaier, spielen ebenfalls ohne Gage. (Foto: Birte Lebender)

Höhepunkt der Aktivitäten wird am 9. November 2017 von 17 bis 19 Uhr ein buntes Fest auf dem Marienplatz sein. Gegen 16.45 Uhr ziehen zahlreiche Kindergartengruppen mit ihren Laternen und Geschenkpackerln durch die Untere Hauptstraße zum Marienplatz und singen dort – begleitet von den jungen Blechbläsern der Musikschule Freising – zur Einstimmung einige Martinslieder. Das Bühnenprogramm startet ab 17 Uhr vor dem Rathaus mit „Apollon's Smile“. Um 17.30 Uhr geht es mit dem Kinderchor der städtischen Musikschule und der Kinderkantorei der Freisinger Dommusik (Leitung: Angelika Sutor) weiter. Zeit für „Luz amoi“ wird es um 18 Uhr: Die fünf begnadeten Musiker/-innen um Stefan Pellmaier verpacken traditionelle Volksmusik in ein neues, modernes Gewand. Alle Ensembles haben auf Anfrage spontan erklärt, zugunsten der Aktion „Geschenk mit Herz“ auf jede Gage zu verzichten - super!!!

Moderiert wird das Familienfest vom bekannten Radiojournalisten Ulli Wenger, Roswitha Bahner-Gutsche (humedica) und gegen 18 Uhr stößt auch Kabarettist Wolfgang Krebs dazu. In einer ganz besonderen „Menschenkette“ wollen Schüler/-innen und Eltern „Geschenke mit Herz“ vom Dom-Gymnasium den Domberg hinunter zum Marienplatz reichen. Dort steht der „Geschenk-mit-Herz-Lkw“ bereit, der die abgegebenen Päckchen dann weitertransportiert – schließlich sollen sie bei Kindern aus Bayern und aller Welt rechtzeitig zum Weihnachtsfest ankommen. Mit von der Partie bei dem Fest ist die Abendschau des Bayerischen Fernsehens: Zwischen 17.35 und 17.50 Uhr und zwischen 18.15 und 18.30 Uhr gibt es jeweils eine Fünf-Minuten-Schaltung nach Freising mit Livereportagen über die Aktion. Auch Bayern 2 Radio wird live nach Freising schalten.

Wie packe ich ein Weihnachtspäckchen

Ausschnitt aus dem Flyer - zum Öffnen als PDF-Datei auf das Bild klicken.
Ausschnitt aus dem Flyer - zum Öffnen als PDF-Datei auf das Bild klicken.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Kinder, hauptsächlich aus Ost- und Südosteuropa, denen mit den Päckchen eine Weihnachtsfreude bereitet werden soll. Privatpersonen, aber auch Einrichtungen oder Kolleginnen und Kollegen aus Unternehmen bestücken dabei eigenhändig weihnachtlich verpackte Schuhkartons mit schönen und nützlichen Aufmerksamkeiten für Mädchen und Buben wie etwa Spielsachen oder Schulheften und bringen sie zur nächstgelegenen Sammelstelle. In Freising können die Päckchen natürlich am 09. November 2017 ganz einfach auf dem Marienplatz abgegeben werden! 

Wichtig: Die Präsent-Packerl sollten für eine altersgemäße Zuordnung für Mädchen oder Buben mit einem Coupon versehen werden, der aus dem „Geschenke-mit-Herz“-Flyer ausgeschnitten werden kann. Das Faltblatt mit interessanten Kurz-Informationen zur Aktion an sich und nützlichen Tipps zur Vorbereitung eines Weihnachtspäckchens liegen im Bürgerbüro der Stadt Freising, Marienplatz 1, in der Stadtbibliothek, Weizengasse 3, und in vielen Geschäften zum Mitnehmen bereit. 

Video: Was gehört in ein Geschenk mit Herz

Die Hilfsorganisation humedica zeigt in einem Video, wie ein Geschenk mit Herz gepackt wird und was in das Weihnachtspackerl hinein gehört. Sollte der Clip hier nicht angezeigt werden (v.a. im Browser Firefox), dann klicken Sie hier auf diesen Link.

Infos von humedica zur Aktion

So könnte ein Weihnachtspäckchen mit Herz aussehen. (Foto: Stadt Freising)
So könnte ein Weihnachtspäckchen mit Herz aussehen. (Foto: Stadt Freising)

Wer zu Weihnachten nicht nur seine Lieben beschenken, sondern auch Kindern in großer Not eine Weihnachtsfreude machen möchte, ist bei der Weihnachtspäckchenaktion "Geschenk mit Herz" richtig. Mit dieser Aktion werden seit 2003 Kinder aus besonders bedürftigen Familien, hauptsächlich in Ost- und Südosteuropa, dank der Unterstützung des Sternstunden e.V. zu Weihnachten beschenkt. Ohne den unermüdlichen Einsatz hunderter Helfer/-innen und ehrenamtlicher Weihnachtspäckchenpacker/-innen hätten diese Kinder häufig nicht einmal eine eigene Zahnbürste oder warme Mütze. Viele Menschen packen in ganz Bayern Schuhkartons mit schönen und nützlichen Geschenken für Kinder, wie etwa Spielsachen oder Schulhefte, und bringen sie zur nächstgelegenen Sammelstelle, die eine Schlüsselfunktion bei der Realisierung der Aktion hat. Viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer holen die Päckchen dann bei den Sammelstellen ab und bringen sie in die humedica-Hauptzentrale, wo die Pakete kontrolliert und zum Versand fertig gemacht werden.

Mit LKW werden die "Geschenke mit Herz" in acht osteuropäische Zielländer geliefert, z.B. Rumänien, Albanien oder die Ukraine. Dort verteilen caritative Einrichtungen sie an bedürftige Kinder. Bayern 2 begleitet die Aktion mit Aufrufen und berichtet, wie die Hilfe organisiert wird und bei den Kindern ankommt.

„Geschenk mit Herz“ ist übrigens nicht nur auf Europa beschränkt: Auch in Übersee werden Päckchen an Kinder in Not verschenkt. Um hohe Transportkosten in Länder wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Sri Lanka, Haiti oder Simbabwe zu vermeiden, werden die Pakete entsprechend den Bedürfnissen vor Ort gepackt. humedica bittet hier um eine Spende in Höhe von 15 Euro, damit diese besondere Hilfe ermöglicht werden kann. Die Summe stellt den Gegenwert eines Weihnachtspäckchens dar. Die Mitarbeiterteams von humedica-Tochterorganisationen, befreundete Einrichtungen und viele ehrenamtliche Helfer begleiten die Umsetzung in den genannten Ländern.

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..