Lange Nacht der Stadtführungen

Das Bild zeigt Kulturreferent Hubert Hierl, Andrea Berger und Ingo Bartha vom Tourismusamt.
Präsentieren das ausgesprochen gelungene Programm: Kulturreferent Hubert Hierl, Andrea Berger und Ingo Bartha (Tourismusamt). Foto: Stadt Freising

Längst ausgestorbene Berufe kennenlernen, Jahrhunderte alte Architektur bewundern, einen Blick hinter ganz viele (oft verborgene) Kulissen werfen und zwischendurch das hiesige Gastronomie-Angebot genießen: Bei der „Langen Nacht der Freisinger Stadtführungen“ gibt es am 26. Juli 2019 viel zu erkunden. Die bereits 7. Auflage spielt sich geographisch zwar „nur“ zwischen Innenstadt und Domberg ab, geschichtlich unternehmen die Teilnehmer*innen aber eine große Reise.

„Trotz der Umbauarbeiten wird man erleben: Die Altstadt ist lebendig und es gibt viel zu entdecken“, versprach Andrea Berger vom Tourismusamt bei der Vorstellung des Programms am Montag, 1. Juli 2019. Unter den zahlreichen Führungen ab 18 Uhr empfahl Berger eine Führung zur Entwicklung der Badekultur in Freising.  In der Hauptfeuerwache wird es historisch: Hier lernen die Besucher*innen alles über die Geschichte der Brandbekämpfung, können alte Uniformen ansehen und historische Löschfahrzeuge aus der Nähe betrachten.

Geschichte und Geschichten

Auch hinter die Kulissen der Stadtbibliothek kann man bei der Führung einen Blick werfen. Foto: Stadt Freising
Auch hinter die Kulissen der Stadtbibliothek kann man bei der Führung einen Blick werfen. Foto: Stadt Freising

Architektur-Fans legen wir die Führungen rund um den Domberg (darunter in den Kreuzgang des Domes) ans Herz und jedenfalls einen Blick ins Rathaus mit dem altehrwürdigen Rathaussaal, der immer wieder Schauplatz namhafter Filmproduktionen ist. Eine weitere Tour unter dem Motto „Freising im Rampenlicht“ startet am Hofbrauhaus Freising. Apropos: In der Bierstadt Freising darf natürlich eine Brauerei-Kurzführung zum Thema „Hopfen – Wasser – Malz“ im Hofbrauhaus Freising nicht fehlen.

Anlässlich des 60. Geburtstags der Stadtbibliothek Freising dürfen sich nicht nur Leseratten darauf freuen, einen Blick hinter die Kulissen der Bücherei zu werfen. Highlight zum Abschluss ist die Stadtführung mit dem Nachwächter um 23.30 Uhr: Im Schein der Laterne können Sie in der Altstadt womöglich auf Gestalten vergangener Jahrhunderte treffen...

Programm und Eintrittskarten

Das Programm mit allen Terminen und Informationen ist in der Touristinfo am Rindermarkt 20 und online unter https://tourismus.freising.de erhältlich. Direkt auch hier zum Abruf.

Eintrittskarten für je 15 Euro (Studierende 10 Euro) in der Touristinformation, Tel. 08161/54-44111. Restkarten, soweit verfügbar, sind am Tag der Veranstaltung bis 19 Uhr erhältlich. Die Führungen dauern jeweils maximal 45 Minuten und sind, wenn nicht anders angegeben, auf 30 Personen begrenzt.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Pause von 20 bis 21 Uhr zu einem Besuch der Freisinger Lokale und Restaurants in der Innenstadt oder besuchen Sie den „Speisewagen“ auf dem Domberg.

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender