Hunderte Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not

Freising beweist sensationelle Hilfsbereitschaft

Nikolas schlüpft ins Nikolaus-Gewand und ist stolzer Botschafter von Freising als Weihnachtspäckchenstadt 2017. (Foto: Stadt Freising)
Nikolas schlüpft ins Nikolaus-Gewand und ist stolzer Botschafter von Freising als Weihnachtspäckchenstadt 2017. (Foto: Stadt Freising)

Was für ein phantastischer Abend! Das für die humedica-Hilfsaktion „Geschenk mit Herz“ veranstaltete Familienfest auf dem Marienplatz am Donnerstag, 09. November 2017, hat mehr als 1000 Freisinger/-innen angelockt und vor allem den Lkw mit fast genauso vielen Weihnachtspäckchen für Kinder in Not gefüllt. „Sensationell! Das war ein großartiger Abend, das war eine großartige Aktion“, schwärmte Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und bedankte sich sehr herzlich bei den Kindern, Jugendlichen, bei Eltern, Omas und Opas, den Teilnehmer/-innen der Päckchenkette vom Dom-Gymnasium zum Marienplatz, den Akteuren auf der Bühne – einfach bei allen, die ein großes Herz gezeigt haben.

Zeichen der Solidarität

Vom Dom-Gymnasium bis zum Geschenke mit Herz-Lkw reichte die Menschenkette. (Foto: Stadt Freising)
Vom Dom-Gymnasium bis zum Geschenke mit Herz-Lkw reichte die Menschenkette. (Foto: Stadt Freising)
Der kühle Novemberabend hielt die Freisinger/-innen nicht davon ab, Herz zu zeigen für Kinder in Not. (Foto: Stadt Freising)
Der kühle Novemberabend hielt die Freisinger/-innen nicht davon ab, Herz zu zeigen für Kinder in Not. (Foto: Stadt Freising)

Freising hat ein großartiges Zeichen der Solidarität gesetzt. Das Team um Robert Zellner, Leiter der Abteilung „Soziales“ in der Stadtverwaltung, strahlte ebenso wie die Verantwortlichen der international tätigen Hilfsorganisation „humedica“ oder Moderator Ulli Wenger über die riesige Hilfsbereitschaft aus allen Teilen der Freisinger Gesellschaft. Hunderte Kindergartenkinder gaben mit einem Marsch von der St. Georgsschule zum Marienplatz den offiziellen Startschuss und lieferten die auf Leiterwagen transportierten Pakete am humedica-Lastwagen ab. Zwischen Dom-Gymnasium und Marienplatz bildeten dann 400 Schüler/-innen und Lehrkräfte eine Menschenkette, um weitere liebevoll verpackte Schuhkartons von Hand zu Hand weiterzureichen – auch Oberstudiendirektor Manfred Röder und OB Eschenbacher reihten sich ein.

Unzählige Privatpersonen hatten ebenfalls Pakete mit nützlichen und schönen Aufmerksamkeiten bestückt, ferner übergab die Freisinger Bank an humedica einen Spendenscheck von stolzen 2000 Euro. Dass Schenken Freude bereitet, spiegelte sich in den Gesichtern wieder – sogar die  Jüngsten trennten sich fröhlich von ihren weihnachtlich dekorierten Packerln.   

Künstlergruppen verzichten auf Gage

Applaus für den Kinderchor der Musikschule mit der Dommusik Kinderkantorei. (Foto: Stadt Freising)
Luz amoi begeisterte das Publikum - und durfte ohne Zugabe nicht von der Bühne. (Foto: Stadt Freising)
Luz amoi begeisterte das Publikum - und durfte ohne Zugabe nicht von der Bühne. (Foto: Stadt Freising)

Am überragenden Erfolg hatten insbesondere die Mitwirkenden des wunderbaren Kulturprogramms ihren Anteil: Jürgen Wüst scharte die kleinen Blechbläser der Musikschule um sich und intonierte weihnachtliche Weisen; das sympathische Singer- und Songwirter-Duo „Apollon´s Smile“ begeisterte und berührte das Publikum gleichermaßen mit seinen Songs; viel Applaus erntete der Kinderchor der Musikschule Freising mit der Dommusik Kinderkantorei, der Lieder aus „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ anstimmte.

Kabarettist Wolfgang Krebs sorgte als Ex-Ministerpräsident Stoiber nicht nur für viele Lacher, sondern rief angesichts der Hilfsbereitschaft begeistert aus: „Das ist der Wahnsinn!“ Und ein Geschenk hatte Wolfgang Krebs natürlich auch dabei, schließlich kenne die Hilfsorganisation humedica als Nachbarn von Anfang an: "Ich verbürge mich persönlich dafür, dass alle Spenden und Packerl ankommen", versicherte er. Den fulminanten Schlusspunkt auf der Bühne setzte „Luz amoi“ – die geniale Band um Stefan Pellmaier verzichtete wie alle anderen Künstler/-innen auf eine Gage.

Weitere Sammelstellen in Freising

Schenken macht Freude! (Foto: Stadt Freising)
Schenken macht Freude! (Foto: Stadt Freising)

Freising als Weihnachtspäckchen-Partnerstadt 2017 und ihre Bewohner/-innen mit Herz wurden am Donnerstagabend einem großen Publikum bekannt, denn das Bayerische Fernsehen schaltete mehrfach live nach Freising (Links zu den Abendschau-Sendungen: https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-der-sueden-sendung-vom-09112017-av:59cb7ad8293bac001251ede6 und https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-sendung-vom-09112017-av:59cb7ad8293bac001251edde?t=7s)

Wir danken allen, die bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung der „Geschenk mit Herz“-Aktion so tatkräftig geholfen haben, die tolle Ideen und Beiträge beigesteuert und die für Kinder in Not ein oder sogar mehrere Gesckenkkartons gepackt haben. Übrigens: Es gibt in Freising zahlreiche Sammelstellen, an denen in den nächsten Wochen noch Weihnachtspackerl abgegeben werden können, Orte und Zeiten abrufbar unter https://www.geschenk-mit-herz.de/ablauf/sammelstelle-finden/

Impressionen des Familienfestes

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..