Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 fand die Wahl zum Deutschen Bundestag statt.

Hier geht`s zum Freisinger Ergebnis

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 3 Monaten eine Wohnung im Bundesgebiet inne haben oder sich sonst gewöhnlich hier aufhalten. Auch im Ausland lebende Deutsche sind unter bestimmten Voraussetzungen wahlberechtigt. Näheres dazu finden Auslandsdeutsche auf den Internetseiten des Bundeswahlleiters.

Wie viele Stimmen habe ich?

Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.

Wo kann ich wählen?

Die Stadt Freising ist in 30 Wahlbezirke eingeteilt. Die Wahlräume sind von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Rathaus befindet sich kein Wahlraum. Bitte achten Sie auf die Angaben in Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte!

Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass in Ihren Wahlraum mit. Bei Verlust der Abstimmungsbenachrichtigung ist es möglich, nur unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses zu wählen.

Wahlberechtigte können grundsätzlich nur in dem in der Wahlbenachrichtigungskarte zugewiesenen Wahlraum wählen. Wollen Sie dagegen per Brief wählen, müssen Sie dies beantragen.

Briefwahl

In der 35. Kalenderwoche werden den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Freising die Wahlbenachrichtigungskarten zugestellt.
Ab diesem Zeitpunkt kann die Briefwahl beantragt werden.
Für die Beantragung bestehen folgende Möglichkeiten:

1. Persönlich:

Die Unterlagen können unter Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte persönlich im Wahlamt der Stadt Freising, Marienplatz 1 (Bürgerbüro) abgeholt werden.

2. Per Post:

Die Wahlbenachrichtigungskarten können ausgefüllt und unterschrieben per Post an das Wahlamt gesandt werden.

3. Online:

Die Briefwahlunterlagen können nach Erhalt der Wahlbenachrichtigungskarte ab 27.08.2017 ONLINE über das Bürgerserviceportal unter https://www.freising.de/rathaus/buergerbuero/buergerserviceportal/ beantragt werden.

 

Wichtig: Der Wahlbrief muss bis spätestens Sonntag, den 24.09.2017, 18.00 Uhr, beim Wahlamt der Stadt Freising eingegangen sein.

Wahlbriefe können am Wahlsonntag nicht in den allgemeinen Wahlbezirken abgegeben werden.
Wer am Wahlsonntag seinen Wahlbrief abgeben will, kann dies bis 18.00 Uhr im Rathausbriefkasten bzw. im Bürgerbüro Freising erledigen.

Aufgrund der Postlaufzeiten endet die Online-Antragsmöglichkeit am Mittwoch, 20.09.2017, 18.00 Uhr. Persönliche Abholung der Unterlagen ist bis Freitag, 22.09.2017, 18.00 Uhr, möglich. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung können auch noch am Sonntag, 24.09.2017, allerdings nur zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, Briefwahlunterlagen im Wahlamt, Marienplatz 1, EG, abgeholt werden. Bitte die Vollmacht auf der Rückseite der amtlichen Wahlbenachrichtigung verwenden und Ausweise des Bevollmächtigenden und des Bevollmächtigten vorlegen.

Am Wahlsonntag können Wahlbriefe bis 18.00 Uhr in den Hausbriefkasten des Rathauses, Obere Hauptstr. 2, 85354 Freising eingeworfen werden.

___________________________
Wahlamt der Stadt Freising
Marienplatz 1
85354 Freising

Öffnungszeiten des Wahlamtes:
Montag bis Mittwoch: 08.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..