Verpachtung des Gastronomiebereichs im Asamgebäude

Interessenbekundungsverfahren läuft bis 31. Dezember

Das Amt für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung führt seit Montag, 16. August 2021, ein sogenanntes „nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren“ über die Verpachtung des Gastronomiebereichs durch, der sich im Erdgeschoss des derzeit in der Generalsanierung befindlichen Asamgebäudes befindet.

Mit dem Interessenbekundungsverfahren wird eine langfristige Verpachtung der erstmaligen Gastronomienutzung in bester Lage direkt im Asamgebäude und damit im Herzen der Altstadt angestrebt. Der Gastronomiebereich liegt im Erdgeschoss des Gebäudes im südlichen Flügel mit direktem Zugang über den Innenhof oder den südlichen Veranstaltungsplatz und bietet sowohl im Innen- als auch im Außenbereich die Möglichkeit zur Bestuhlung. Optional können Catering-Leistungen im Foyer des Asamsaals das Bewirtungsspektrum abrunden. Das Verfahren bietet allen Interessierten die Möglichkeit, bis zum 31. Dezember 2021 ein schlüssiges Konzept vorzulegen.

Weitere Informationen und Vorgaben gibt es auf unserer Webseite. Hier sind auch Grundrisse, Visualisierungen sowie eine genaue Beschreibung der Einheit zu finden.

Nach oben