Stadtverwaltung beschränkt Parteiverkehr

Persönliche Termine nach Möglichkeit verschieben

Nach Feststellung des Katastrophenfalles für den Freistaat Bayern und aufgrund der bis auf weiteres geltenden Anordnungen für den bundesweiten Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschränkt die Stadtverwaltung mit ihren Einrichtungen den Parteiverkehr zum Schutz der Bevölkerung ausschließlich auf unbedingt erforderliche Behördengänge. Stadtarchiv und Stadtbibliothek bleiben weiterhin geschlossen, auch der "To-Go-Service" der Stadtbibliothek musste eingestellt werden.

Zur Kontaktvermeidung schließen ab Mittwoch bis auf weiteres auch Bürgerbüro und Touristinformation. Für dringende, unaufschiebbare Anliegen ist das Bürgerbüro telefonisch erreichbar (08161/54-43321).

Die Stadtverwaltung bleibt für dringende Angelegenheiten selbstverständlich erreichbar. Zur Vermeidung aller vermeidbaren Kontakte wird ausdrücklich auf die nach wie vor bestehenden telefonischen Beratungsmöglichkeiten, auf den E-Mail-Verkehr sowie die Nutzung des umfangreichen Onlineangebots verwiesen.

Behördengänge sollte möglichst verschoben werden
Generell sollen alle nicht unbedingt erforderlichen Behördengänge nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden – das gilt ausdrücklich auch für Termine mit dem Bürgerbüro: Zur Kontaktvermeidung können ausschließlich Notfälle bearbeitet werden.

Persönliche Vorsprachen sind in dringenden Fällen zur Vermeidung von Wartezeiten und der Bildung von Personengruppen weiterhin ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich – das Tragen einer Schutzmaske ist obligatorisch.

Fest vereinbarte, dringend erforderliche Einzeltermine dürfen im Bürgerbüro sowie in allen übrigen Ämtern selbstverständlich nur dann wahrgenommen werden, wenn die Gesprächsteilnehmer*innen gesund sind. Andernfalls wird um eine umgehende Terminabsage gebeten.

Es handelt sich hierbei im Sinne des bundes- und landesweiten Lockdowns um Vorsichtsmaßnahmen, die alle Bürgerinnen und Bürger zu ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz der Allgemeinheit beachten müssen.


Jetzt für unseren Newsletter anmelden und immer informiert bleiben!

Nach oben