Spielbus-Aktion der Stadtjugendpflege verschoben

Pfingstferienprogramm ebenfalls nicht sicher

Das "Monstermobil", so das Leitthema der diesjährigen Spielbusaktion der Stadtjugendpflege Freising für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, steht in den Startlöchern. Leider muss der von der Stadtjugendpflege geplante Spielbus-Auftakt aufgrund der aktuellen Situation und den derzeit gültigen Ausgangsbeschränkungen aber bis mindestens Montag, 04. Mai, verschoben werden.

Das Spielbusteam hofft natürlich, das Monstermobil sobald wie möglich auf die Reise schicken zu können. Wie es mit der Spielbusaktion weitergeht und ob die "Monsterferien" am Sebaldhaus während der Pfingstferien stattfinden können, hängt von den weiteren Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie und den deshalb veranlassten landesweiten Beschränkungen ab. Über alle Neuigkeiten rund um das "Monstermobil" und die "Monsterferien" informiert die Stadt Freising selbstverständlich umgehend.

Informationen zum Spielbus-Angebot finden Sie auf unserer Webseite.

Nach oben