Sperrung in der Innenstadt

Ab 20. August keine Durchfahrt durch Amtsgerichtsgasse und zum Marienplatz

Alles im Plan: Zeitgerecht durchgeführt wurden bisher die für das laufende Jahr 2020 geplanten Baumaßnahmen in der Innenstadt. Nach aktuellem Stand kann die Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH die Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen sowie den Neubau des Wärmenetzes im Bereich zwischen Marienplatz und Unterer Hauptstraße 15 voraussichtlich bis Oktober 2020 abschließen. Zudem wird die Freisinger Stadtentwässerung ab voraussichtlich Donnerstag, 20. August 2020, im Einmündungsbereich der Amtsgerichtsgasse in die Untere Hauptstraße die Hausanschlüsse erneuern.

Während dieser Baumaßnahmen, also voraussichtlich bis Anfang Oktober 2020, kommt es zu einer Vollsperrung für den motorisierten Individualverkehr: Die Einfahrt von der Amtsgerichtsgasse in die Untere Hauptstraße sowie die Durchfahrt von der Unteren Hauptstraße in Richtung Marienplatz sind in der Bauzeit nicht möglich. Auch der Marienplatz ist damit bis in den Herbst nicht mehr anfahrbar, die dort derzeit eingerichtete Wendemöglichkeit entfällt. Der Bereich der Oberen Hauptstraße zwischen Ziegelgasse und Marienplatz wird zur Sackgasse ohne Wendemöglichkeit.

Zufahrt zu Ziegelgasse, Kirchgasse und Rindermarkt
Da die Zufahrt in die Obere Hauptstraße, zur Ziegelgasse, Kirchgasse und zum Rindermarkt über den Marienplatz damit weiterhin nicht möglich ist, bleibt die Obere Hauptstraße von der Bahnhofstraße in Richtung Ziegelgasse befahrbar. Private PKWs sollten diese Bereiche über die Kammergasse, Furtnergasse und den Oberen Graben anfahren; größere Lieferfahrzeuge dürfen während dieser Zeit am Schiedereck über die Obere Hauptstraße in die Ziegelgasse einfahren.

Alle Geschäfte und Hauseingänge bleiben selbstverständlich jederzeit erreichbar, der Fuß- und Radverkehr kann passieren. Aus Sicherheitsgründen müssen Radfahrer*innen im Baustellenbereich schieben.

Alle wichtigen Informationen zur Baustelle und der Innenstadt-Neugestaltungen gibt es unter https://innenstadt.freising.de. Auf diesem Innenstadt-Portal, über die Freisinger Medien und unsere städtische Webseite wird selbstverständlich umgehend auf mögliche Änderungen im geplanten Bauablauf hingewiesen. Die unmittelbaren Innenstadt-Anlieger wurden bereits Ende Juli schriftlich über die unvermeidbaren Zufahrtsänderungen informiert, um Kund*innen, den Lieferverkehr sowie Geschäftspartner*innen rechtzeitig auf die Änderungen in der Verkehrsführung hinweisen zu können.

Stadt Freising, Freisinger Stadtentwässerung, Freisinger Stadtwerke und die beteiligten Unternehmen bedauern die Behinderungen und werden weiter alles unternehmen, um die Beeinträchtigungen bestmöglich zu minimieren.

Nach oben