Schulcampus Wippenhauser Straße

Siegerentwurf bei Ausstellungseröffnung vorgestellt

Ein über viele Jahrzehnte dem Schulleben anpassungsfähiges Gebäude soll es werden, umgeben von einem grünen Gelände, auf dem Schüler*innen gerne verweilen. Der städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerb zur Neugestaltung des Schulcampus Wippenhauser Straße wurde entschieden, die Preisträger für die Planung des neuen Beruflichen Schulzentrums Freising sind gekürt. Den 1. Preis erhielten die Schulz und Schulz Architekten GmbH aus Leipzig und die Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten GmbH aus München. Ihren Siegerentwurf stellten sie nun bei der Eröffnung der zugehörigen Ausstellung im Landratsamt Freising vor.

Jede*r Interessierte kann sich mit einem Besuch der Ausstellung ein detailliertes Bild davon machen, was in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll: Alle eingereichten Modelle inklusive der Siegermodelle sind vom 13. bis 30. September im Landratsamt Freising (Altbau, Erdgeschoss) bei der Ausstellung "Wettbewerb und Modelle für Schulcampus Wippenhauser Straße" zu sehen. Eine Anmeldung ist Voraussetzung, es gilt zudem die 3G-Regel. Jeder Termin beinhaltet auch eine Führung durch die Ausstellung. Anmeldung und Terminauswahl sind online möglich.

Der Wettbewerb dient als Grundlage für die weiteren Planungen von Stadt und Landkreis Freising für ein zusammenhängendes Bildungszentrum an der Wippenhauser Straße. Das entstehende Schulzentrum soll die Gemeinschaft der Schüler*innen fördern und einen neuen Identifikationspunkt im Stadtgebiet schaffen. Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Präsentation der Siegermodelle sind online einsehbar.

Nach oben