"Radioreise" zu Gast in Freising

Unterwegs in der Hallertau und der Domstadt

Die Radiosendung "Radioreise" hat dem Landkreis, genauer der Stadt Freising und dem Markt Au, eine eigene Radio-Episode unter dem Thema "Münchner Norden – von Freising über die Hallertau nach Dachau" gewidmet. Ursprünglich sollte die Sendung unter dem Motto "Auf der Bierschleife der WasserRadlWege den Norden Oberbayerns entdecken" gesendet werden. Es gab laut einer Medieninformation des Landratsamtes aber so viel zu berichten, dass Münchner Radiojournalist Alexander Tauscher eine eigene Folge zum Münchner produzierte.

Sowohl Freising als auch Au sind prädestiniert für die Themen Hopfen & Bier und liegen direkt an der 260 Kilometer langen, gleichnamigen Nordschleife der WasserRadlWege Oberbayern, die auf dem Weg von München nach Ingolstadt durch den Landkreis Freising führt. Organisiert wurde die Medienkooperation über den Tourismusverband Oberbayern München e.V. in Kooperation mit dem Tourismusreferat des Landkreises Freising und dem Referat für Kultur und Tourismus der Stadt Freising.

1200 Jahre Freisinger Stadtgeschichte
In der Stadt Freising stand die Stadtführerin Dr. Ruth Langenberg Rede und Antwort und berichtete über die mehr als 1200 Jahre alte Geschichte des Dombergs, über die Bedeutung des Weihenstephaner Berges, die Braukultur, die historische Altstadt, die Isar und alles, wofür die älteste Stadt an der Isar bekannt ist.

Interviewpartner im Markt Au war Ritsch Ermeier, stellvertretend für die "Auer Marktstrawanza". Dabei ging es um Geschichte und Geschichten aus Au und der Hallertau, um echtes Hallertauer Lebensgefühl, den Eiskeller der Schlossbrauerei und um die verschiedenen Auer Themenführungen, die über die Kolpingsfamilie Au e.V. organisiert werden. Spontan stimmte Ritsch Ermeier auch die Strophe des "Holledauer Liads" an.

Die Episode der "Radioreise" kann online angehört werden und wird laut Landratsamt demnächst auch deutschlandweit auf verschiedenen regionalen Radiosendern gesendet. Weitere Informationen zur Radioreise gibt es ebenfalls online.

Nach oben