Neugestaltung der Innenstadt

Aktive City Freising dokumentiert ein Stück Stadtgeschichte

Der Stadtmarketing-Verein Aktive City Freising wird mit Zeitraffer- und Luftaufnahmen ein Stück Freisinger Zeitgeschichte dokumentieren: Die Neugestaltung der Oberen Altstadt mit Öffnung der Moosach. Darüber informiert der Verein in einer Medieninformation.

"Wir dokumentieren dieses Ereignis bis zur Fertigstellung und wollen somit auch kommenden Generationen die Umgestaltung erlebbar machen", so der Vorsitzende Max-Josef Kirchmaier. In Kooperation mit der Stadt Freising und in Zusammenarbeit mit dem aktiven Vereinsmitglied Franz-Josef Kiermaier sowie Freisinger Film-Produktionshaus, startet am 15. Juni das ambitionierte Non-Profit-Projekt. Mit einer Kombination aus Zeitraffer-, Foto- und Filmaufnahmen will der Verein einzelne Filmsequenzen erstellen und so stets aktuell über die Baufortschritte berichten. Zudem ist geplant, monatlich einen Kurzfilm zu produzieren und diesen in verschiedenen Online-Medien veröffentlichen.

Damit alles so klappt wie von den Machern geplant, sind mit ausgeklügelter Technik versehene Zeitraffer-Doku-Boxen an den Dachbalkonen zweier Häuser in Höhe der Kreuzung Bahnhofstraße und Kochbäckergasse in der Oberen Hauptstraße temporär angebracht. So können die Bauarbeiten mit der Moosachöffnung sowie der Abbau und (nach der Grundsanierung) Wiederaufbau des Kriegerdenkmals in Bildern festgehalten werden.

Voraussichtlich in zwei Jahren wird laut Aktiver City dann zur Eröffnungsfeier ein kompletter Zeitrafferfilm zusammengestellt und präsentiert. Die Bilder und Videos sollen zudem auch dem Stadtarchiv zur Verfügung gestellt werden.

Nach oben