Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr

Busangebot bleibt unverändert

Ab Montag, 27. April, besteht in Bayern eine Maskenpflicht bei der Nutzung von Bus und Bahn. Die Freisinger Stadtwerke bitten daher ihre Fahrgäste dringend, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser Schutz kann selbstgenäht sein oder aus einem Schal oder Halstuch bestehen.

Die Abschlussklassen der weiterführenden Schulen nehmen ab 27. April wieder den Unterricht auf. Das reguläre Linienangebot wurde in der Stadt Freising nicht gekürzt und bleibt daher unverändert aufrechterhalten. Die Verstärkerbusse entfallen laut einer aktuellen Medieninformation der Stadtwerke bis auf Weiteres.

Es findet weiterhin kein Fahrkartenverkauf über den/die Busfahrer*in statt. Es wird empfohlen, Handy- oder Online-Tickets zu verwenden oder den Fahrkartenautomaten am Bahnhof Freising zu nutzen.

Nach oben