Kriegerdenkmal in Neustift wird restauriert

Witterungsabhängige Arbeiten ab 11. Mai

Denkmal mit großer Geschichte: Voraussichtlich am Montag, 11. Mai 2020, beginnt die Restaurierung des Kriegerdenkmals vor der Kirche St. Peter und Paul (Neustift).

Die stark witterungsabhängigen Arbeiten an Stein und Metall wurden akribisch vorbereitet: Auf Basis eines detaillierten Gutachtens hat Restaurator Dietrich Schimpfle ein Restaurierungskonzept erstellt, das nach Abstimmung mit den zuständigen Denkmalschutzbehörden jetzt in den kommenden vier bis sechs Wochen ausgeführt wird. Die Kosten für fachgerechte Sanierung liegen bei rund 18.000 Euro.

Das Kriegerdenkmal war am 06. Mai 1923 eingeweiht worden. Der Entwurf stammt von Steinmetzmeister Joseph Franz, die Ausführung oblag seinem Bruder, dem Bildhauer Johannes Franz.    

Nach oben