Haltestelle Seilerbrückl hat jetzt ihren Unterstand

Sonderanfertigung für fünf Dutzend Kinder einsatzbereit

Jetzt ist es da, das lang erwartete Schulbus-Wartehaus insbesondere für die Kinder des Wohngebietes Seilerbrückl. Der von den Eltern beantragte Wetterschutz für aktuell gut fünf Dutzend Kinder erforderte eine Sonderanfertigung durch eine Spezialfirma, damit die jungen Passagiere, die überwiegend zur gleichen Zeit auf ihren Schulbus warten, bei schlechter Witterung auch tatsächlich alle Platz finden.

Am Donnerstag, 05. Dezember, konnte das rund sechs mal sechs Meter große Wartehaus, eine witterungsbeständig verzinkte, pulverbeschichtete Stahlkonstruktion, per Kran auf die vom Bauhof sorgfältig vorbereitete und gepflasterte Fläche an der Seilerbrücklstraße  eingehoben werden. Am heutigen Freitag, 06. Dezember, erledigte der Bauhof letzte Restarbeiten. Kostenpunkt: rund 25 000 Euro.

Nach oben