Freizeitbad fresch fährt Betrieb wieder hoch

Sauna und weitere Becken ab 1. Juli geöffnet

Ab Mittwoch, 01. Juli, dürfen sich die Badegäste im fresch wieder über das komplette Beckenangebot freuen. Darüber berichten die Freisinger Stadtwerke in einer Medieninformation. Darin heißt es: "Zusätzlich zum Freibadbereich können dann auch alle Innenbecken vom Freibad aus zum Planschen und Schwimmen genutzt werden. Auch die Liebhaber von Entspannung und Sauna kommen wieder auf ihre Kosten, da der Sauna- und Wellnessbereich ab dem 1. Juli 2020 ebenfalls wieder zur Verfügung steht.
 
Der Badebetrieb erfolgt selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzverordnung und der damit verbundenen Einschränkungen. Wie auch im gesamten Freibad müssen in den Innenbecken des Bades sowie im Sauna- und Wellnessbereich die Kontakt- und Abstandsgebote beachtet und eingehalten werden. Die Umkleiden und Sanitäranlagen im Hallenbad bleiben noch geschlossen. 

Wer schon morgens früh gerne ins Wasser springt, kann dies ab 7 Uhr im 50-Meter-Wettkampfbecken im Freibad tun. Ab 8 Uhr dürfen auch das Freizeit-, das Sprung- und das Kinderbecken genutzt werden. Die Becken im Hallenbad sind ab 9 Uhr geöffnet. Hallen- und Freibad schließen um 20 Uhr. Der Sauna- und Wellnessbereich ist täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet. 

'Die Sicherheit aller Gäste und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir bitten hierbei um Mithilfe. Wenn wir uns alle gemeinsam an die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen halten und achtsam miteinander umgehen, steht einem erholsamen Bade- und Saunatag im fresch nichts mehr im Wege', betont Alexander Frederking, Bäderbetriebsleiter des fresch. 

Um die Sicherheit aller Gäste und der Mitarbeiter zu gewährleisten, sind einige Sonderreglungen zu beachten, die auf der Webseite des fresch einsehbar sind.

Nach oben