Freisinger Wochenbettambulanz: Wöchentliche Hebammen-Sprechstunde

Aufgrund der aktuellen Situation gelten auch hier verstärkte Sicherheitsmaßnahmen

Der Landkreis Freising hat im vergangenen Jahr eine ambulante Sprechstunde für Frauen im späten Wochenbett eingerichtet, so das Landratsamt Freising in einer Medieninformation. Diese findet jeweils donnerstags von 10 bis 12 Uhr im Zentrum der Familie (Kammergasse 16, 85354 Freising, 1. Stock) statt. Das Projekt ist im Rahmen der Gesundheitsregionplus im Landkreis Freising entstanden und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert.

Familien ohne Hebamme können kostenlos und ohne Anmeldung zur Freisinger Wochenbettambulanz kommen und werden in der Sprechstunde von Freisinger Hebammen vor Ort betreut. Mitzubringen sind Mutterpass, das gelbe Untersuchungsheft und die Krankenversicherungskarte.

Aufgrund der aktuellen Situation gelten auch für die Wochenbettambulanz verstärkte Sicherheitsmaßnahmen. Zur Sprechstunde darf nur eine Person mit Baby erscheinen. Außerdem sind auf allen Gängen Mund-Nasen-Schutzmasken zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten, informiert das Landratsamt.

Nach oben