Fahrplanwechsel und neuer MVV-Tarif

Änderungen beim Stadtbus-Angebot ab 15. Dezember

Am Sonntag, 15. Dezember, tritt die größte Tarifreform, die es jemals im MVV gegeben hat, in Kraft. Die überwiegende Mehrzahl der Freisinger Fahrgäste wird von deutlichen Fahrpreisreduzierungen profitieren, wie die Freisinger Stadtwerke in einer Medieninformation mitteilen. Mit der Vereinfachung des Tarifsystems sollen mehr Menschen ermutigt werden, öfters mal den Bus und die Bahn zu nehmen.

Das ändert sich

Mehr Fahrten in Freising

  • Die Linien 623, 634, 638 und 639 erhalten jeweils sieben zusätzliche Fahrten zwischen 7 bis 14 Uhr. Das Angebot wird am Samstagvormittag vom Stundentakt auf einen Halbstundentakt erweitert.
  • Linie 622: abends eine zusätzliche Fahrt um 22.50 Uhr ab P+R-Platz (Mo-Fr).
  • Linie 638: eine zusätzliche Fahrt um 23.15 Uhr (Mo-Fr) und am Samstag um 23.12 Uhr. Die erste Fahrt wird von 5.10 Uhr auf 5.00 Uhr vorgezogen.

Landkreisbusse:

  • Linie 601: Seit September neue Fahrt mittags ab der Realschule Gute Änger. Damit u.a. ab Freising (S) Umstiegsmöglichkeiten zur Bahn, S-Bahn und MVV-Regionalbuslinien. Ab Fahrplanwechsel weiterer Ausbau durch zusätzliche Fahrtenpaare am Samstag.
  • Linie 602: Am Wochenende künftig 12 Fahrtenpaare. Von Mai bis Oktober wird zudem bei 5 Fahrten ein Fahrradanhänger mitgeführt. Die  Be- und Entladung ist an acht Haltestellen möglich.
  • Linie 615: Seit September: Zwei Fahrten zur Realschule Freising, Gute Änger.
  • Linie 619: Angebotsausbau in verschiedenen Zeitlagen, vor allem ab/ bis Petershausen (S) mehr Fahrten.
  • Linie 690: Neue Fahrt 5.36 Uhr ab Eching (S) Ost zur U-Bahn ab Garching-Forschungszentrum.

Auch sonntags mit dem Bus zum "fresch"
Man kommt in Zukunft auch sonn- und feiertags ganz bequem zum Freisinger-Erlebnisschwimmbad fresch. Die Buslinie 622 fährt ab Fahrplanwechsel am 15. Dezember stündlich von 7 bis 22 Uhr bis vor die Tür des fresch, Haltestelle Rabenweg. Bitte beachten: Der Vorteil für viele fresch-Besucher*innen bringt einen Nachteil für andere Fahrgäste, die zur Haltestelle Erdinger Straße 31 möchten. Dort fährt der Bus zukünftig am Sonntag nicht mehr vorbei.

Baustellenbedingte Flexibilität
Während der nächsten Jahre wird die Innenstadt umgebaut und ist abschnittsweise immer wieder gesperrt. Die Linien 650 und 651 fahren so nah wie möglich im 10-Minuten-Takt in die Altstadt. Bitte beachten Sie, dass es immer wieder Änderungen des Linienverlaufs geben wird. Aktuelle Informationen zum Innenstadt-Umbau gibt es unter https://innenstadt.freising.de .

Aktuelle Fahrpläne und Umleitungen – auch der Verstärkerbusse – finden Sie unter Stadtbus Fahrpläne und unter www.mvv-muenchen.de.

Die neuen Fahrplanhefte gibt es seit 09. Dezember in der Kundeninformation der Freisinger Stadtwerke, in der Stadtbücherei, in der Touristinformation, im Bahnhof, im Rathaus, im Landratsamt und in allen Stadtbussen.

Neuerung der Deutschen Bahn
Die Deutsche Bahn hat die Stadt Freising in ihre Liste der City-Ticket-Städte aufgenommen. Auf Fernverkehrsfahrkarten ist nun der Vermerk "+ City" zu lesen. Fahrgäste können damit am Reisetag neben der Bahn auch den Freisinger Stadtbus nutzen.

Weitere Informationen zur Tarifreform, u.a. zu den neuen Ticketangeboten, gibt es auf der Webseite der Freisinger Stadtwerke.

Nach oben