Das "Archivstück des Monats" für November 2019

Konrad Adenauers Besuch in Freising im Jahr 1953

"Die Gerüchte, die sich am Mittwoch hartnäckig in Freising hielten, obwohl sich alle Behörden, Polizei und Bahn in strengstes Schweigen hüllten, erwiesen sich als wahr. Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer, der sich zur Zeit auf einer Wahlreise durch Deutschland befindet, traf in der Nacht zum Donnerstag, wenige Minuten vor Mitternacht, mit seinem Sonderzug von Regensburg kommend in Freising ein." So beginnt der Bericht des Freisinger Tagblatts zum Kurzaufenthalt des ersten Bundeskanzlers während des Bundestagswahlkampfes 1953.

Adenauers Zug machte am Abend des 12. August Halt in Freising, genauer gesagt auf einem Nebengleis in Höhe der Motorenfabrik Schlüter. Am Folgetag stieg Adenauer in seinen berühmten Mercedes-Benz 300 um weiter zu einem Wahlkampfauftritt in die Landeshauptstadt München zu fahren. Schon am Abend war der Besuch wieder vorbei. Adenauer kehrte zurück zu seinem Sonderzug nach Freising und reiste anschließend weiter durch die Republik.

Unser Stadtarchiv hat sich im aktuellen Archivstück des Monats mit dem Besuch von Bundeskanzler Adenauer beschäftigt. Lesen Sie den spannenden Beitrag hier auf der Seite des Stadtarchivs.
Alle bisher erschienenen Beiträge der Reihe "Archivstück des Monats" können Sie hier nachlesen.

Nach oben