Christian Magerl wird HSWT-Honorarprofessor

Hochschule würdigt Engagement des verdienten Freisingers

Große und hochverdiente Ehre: Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) bestellt Dr. Christian Magerl zum Honorarprofessor. „Mit der Honorarprofessur wird vor allem Magerls langjähriges ehrenamtliches Engagement als Lehrbeauftragter im Studiengang Gartenbau – Produktion, Handel, Dienstleistungen geehrt“, schreibt die Freisinger Hochschule in einer Pressemitteilung. Die Universitätsstadt Freising gratuliert ganz herzlich!

Die HSWT: „Seit 1985 erfüllt der gebürtige Freisinger in jedem Sommersemester seine Lehrverpflichtung für das Gebiet Umweltschutz. In dieser Zeit unterbrach er seinen Lehrauftrag nie und verzichtete stets auf die finanzielle Honorierung seiner Tätigkeit. Die feierliche Ernennung wird am Mittwoch, 16. Oktober, am Campus Weihenstephan der HSWT stattfinden. Mit 34 Jahren Lehrtätigkeit ist der 63-Jährige einer der dienstältesten Dozenten der HSWT. Konsequent fährt er mit dem Fahrrad zum Campus und demonstriert damit angewandten Umweltschutz. Sein Sachverstand und seine Persönlichkeit machen ihn zu einem geschätzten Gesprächspartner. Die Studierenden fragen seine beliebten Lehrveranstaltungen regelmäßig gut nach.

Promovierter Biologe, Naturschützer, Politiker

Magerl schloss sein Studium der Chemie und Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München 1981 mit dem Staatsexamen ab und promovierte anschließend in Zoologie. Von 1980 bis 1984 unterrichtete er an einer Privatschule, später arbeitete er als Biologe für den Bund Naturschutz. Bis 2018 war Magerl 36 Jahre lang dessen Kreisvorsitzender in Freising. Intensiv mit wissenschaftlichen Fragestellungen zu Umweltthemen setzte sich der Grünen-Politiker auch in seiner Zeit im Bayerischen Landtag von 1986 bis 2018, mit einer fünfjährigen Unterbrechung um die Jahrtausendwende, auseinander. Als Landtagsabgeordneter verkörperte er Werte, für die auch die HSWT steht: Engagiert setzte er sich für den Erhalt von Artenvielfalt und Biodiversität sowie für das Bewahren einer lebenswerten Umwelt ein. Für sein umweltpolitisches Engagement erhielt Magerl 2009 den Bayerischen Verdienstorden und vier Jahre später die Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt“, erinnert die Hochschule.

In eigener Sache: Als Universitätsstadt, die sich mit einem eigenen „Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising“ im Wissen um die großartigen Leistungen am Standort Freising auch selbst engagiert, weist Freising in loser Folge online auf Aktuelles aus Lehre und Forschung „made in Freising“ hin.

Links: 

Mehr zum Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising unter dem Link https://www.freising.de/wirtschaft/weihenstephan#c3384

Zur Medieninformation der HSWT über die Honorarprofessur von Dr. Magerl über den Link https://www.hswt.de/presse/news/article/christian-magerl-wird-hswt-honorarprofessor.html 

 

Nach oben