Ausbau der Kreisstraße zwischen Kirchdorf und Burghausen

Vollsperrung ab 3. Februar notwendig

Der Landkreis Freising baut die Kreisstraße FS 8 zwischen Kirchdorf und Burghausen aus. Das teilt das Landratsamt in einer Medieninformation mit. Die Maßnahme umfasst neben der kompletten Erneuerung der bestehenden Kreisstraße zwischen Kirchdorf und der Amperbrücke auch die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges zwischen Kirchdorf und Burghausen. Außerdem wird in diesem Zuge auch die rund 50 Jahre alte Amperbrücke generalsaniert und für die Aufnahme des Radweges umgestaltet.

Während der gesamten Bauzeit von voraussichtlich Montag, 3. Februar, bis Ende November 2020 bleibt die Kreisstraße FS 8 zwischen Kirchdorf und Burghausen für den gesamten Verkehr einschließlich Radfahrer*innen und Fußgänger*innen gesperrt. Der Anliegerverkehr vor und nach der Brücke ist jederzeit möglich. Für die betroffenen Buslinien gibt der MVV eine Umleitung bekannt.

Der Verkehr aus Richtung Kirchdorf kommend wird ab der Abzweigung Richtung Burghausen über die Staatsstraße St 2054 – Palzing – Kreisstraße FS 9 in Richtung Freising und über die Kreisstraßen FS 44 und FS 8 – Wippenhausen zurück nach Burghausen geleitet. Analog erfolgt die Umleitung für den Verkehr aus Richtung Westen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Das Landratsamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer*innen um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und die Anlieger*innen um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen. Die Bauarbeiten werden so schnell wie möglich abgeschlossen.
 

Nach oben