Anregende Lektüre

Stadtbibliothek: Lesekreis bereits am 23. Oktober

Offen für alle Literaturinteressierte ist der „Lesekreis“ der Stadtbibliothek, der sich in der Regel am letzten Mittwoch im Monat zusammenfindet, um über ein gemeinsam ausgewähltes Buch zu sprechen. Im Oktober findet das Treffen wegen der Herbstferien ausnahmsweise eine Woche früher statt, also schon am Mittwoch, 23. Oktober 2019, um 20 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek. 

Besprochen wird das Buch „Cox oder der Lauf der Zeit“ von Christoph Ransmayr, der mit diesem Titel erst kürzlich live im Freisinger Schafhof zu erleben war. Geboren 1954 in Oberösterreich, lebt Christoph Ransmayr nach Jahren in Irland und auf Reisen nun wieder in Wien. Er zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Vertretern postmodernen Erzählens, da er es schafft, realistische Details mit fantastischen Elementen und intertextuellen Bezügen zu kombinieren und seine Werke zudem mit einem ausgeprägten Sinn für bildhafte Darstellungen zu bereichern.

In „Cox oder der Lauf der Zeit“ lässt der Autor seinen Titelhelden, den berühmten Londoner Uhrmacher Alister Cox, an den Hof des Kaisers von China laden. Er soll Uhren bauen, die das unterschiedlich schnelle Verstreichen der Zeit im Glück, in der Kindheit, in der Liebe, in Krankheit und Sterben anzeigen. Zuletzt fordert der Kaiser eine Uhr der Ewigkeit …

Für einen guten, interessanten Austausch sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Buch vor dem Treffen gelesen haben. Neue Interessierte sind herzlich willkommen!

Nach oben