Freising - Stadt der Vielfalt

Freisings Stadtgesellschaft ist durch Vielfalt geprägt und verändert sich dynamisch. In Zahlen ausgedrückt ist die Stadt Freising derzeit Heimat für 47.036 Bürger_innen aus 149 Nationen. Ungefähr 20% der Stadtgesellschaft haben einen Migrationshintergrund. Die unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und vor allem die Lust der Freisinger Bürger_innen, sich aktiv in das Stadtgeschehen einzubringen, hat zu einer Vielzahl interkultureller Vereinigungen geführt, die das kulturelle und soziale Leben in Freising bereichern.

Mit der Interkulturellen Stelle hat die Stadt Freising eine Struktur geschaffen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das harmonische Miteinander in unserer Stadt zu fördern. Die Stelle versteht sich als Brücke zwischen Bevölkerung und Verwaltung und ist somit nicht nur für Neuzugewanderte da, sondern für alle Bürger_innen Freisings.

Die Interkulturelle Stelle stellt sich vor ...

Das Aufgabengebiet der Interkulturellen Stelle ist enstprechend breit gefächert und unterteilt sich in die interkulturellen Angebote und die sozialpädagogische Beratung. Zu den Tätigkeitsaufgaben gehören:

  • interkulturelle Beratung auf Kommunalebene;
  • Begleitung und Unterstützung der Stadtverwaltung im Umsetzungsprozess der interkulturellen Leitlinien;
  • Organisation und Förderung interkultureller Veranstaltungen und Projekte sowie Begleitung der Projektgruppe Migration;
  • Angebot eines interkulturellen Newsletters (Anmeldung bitte an die Mailadresse maja.rzonca©freising,de);
  • sozialpädagogische Beratung von Mitbürger_innen mit Migrationshintergrund und Vernetzung am Runden Tisch Migrationsberatung;
  • Kooperation mit allen in der Sozialarbeit in Freising tätigen Institutionen, Organisationen und Einzelakteur_innen;
  • Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund in den städtischen Notunterkünften.

 

Die Interkulturelle Stelle ist eine Einrichtung der Stadt Freising und organisatorisch dem Amt für Soziale Angelegenheiten angegliedert.

Fachbereich interkulturelle Arbeit

Ziel des Fachbereichs ist es Interkulturalität als Querschnittsaufgabe innerhalb der Stadtgesellschaft zu etablieren. Von Oktober 2015 bis Ende Juli 2018 war die Stelle von Maja Rzonca als Integrationsbeauftragte der Stadt Freising besetzt. Aktuell wird nach einer Nachfolge gesucht. Der Fachbereich soll zeitnah, möglichst bis spätestens Anfang September neu besetzt werden. Bei wichtigen Anfragen wenden Sie ich bitte an den Amtsleiter Herrn Zellner (Robert.Zellner©freising,de).

Das Foto zeigt Birgit Spadi.
Birgit Spadi

 

Birgit Spadi - Fachbereich sozialpädagogische Arbeit

E-Mail: birgit.spadi©freising,de
Telefon: 08161/54-43 103

Birgit Spadi ist seit Oktober 2016 für die sozialpädagogische Beratung zuständig. Neben  sozialpädagogischer Betreuung von Bewohner_innen in städtischen Notunterkünften bietet sie Beratung in den Bereichen Sprache, Wohnen, Arbeit und Bildung an.

Unsere Sprechzeiten sind ...

Frau Spadi

Montag: 8.30 - 12 Uhr

Mittwoch: 8.30 - 12 Uhr

Donnerstag: 14 - 17.30 Uhr


Unser Büro befindet sich im Verwaltungsgebäude der Stadt Freising, 1. Stock, Zimmer A 1.28 (Amtsgerichtsgasse 6, 85354 Freising).

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir unter ...

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..