Neuigkeiten von der Projektgruppe Seniorinnen und Senioren

Mit Sang und Klang in die fünfte Jahreszeit

Die Zollinger Garde bei ihrem Auftritt
Die Zollinger Garde legte einen flotten Auftritt hin. Foto: Andreas Beschorner
Ballbesucher beim Tanz.
Die "närrischen" Senioren tanzten zur Musik von Günther Ebner und Hubert Schmitt. Foto: Andreas Beschorner

Nicht nur die Tische waren gut belegt, auch auf der Tanzfläche wurde es hin und wieder fast ein bisschen voll, als die Agenda-21-Projektgruppe Senioren zum dritten Seniorenfasching in die Freisinger Luitpoldhalle geladen hatte. Nicht nur die älteren Semester schwangen mit viel Leidenschaft das Tanzbein zu den schwungvollen Klängen der Gruppe "Das Duo" (Günther Ebner und Hubert Schmitt), auch "Freisings Oberprinzessin" Eva Bönig war da - so titulierte jedenfalls Projektgruppensprecher Helmut Hoof die Bürgermeisterin der Domstadt. Für die älteste Besucherin des Balls, die 95jährige Franziska Maurer, hatte das Zollinger Prinzenpaar Lukas I. und Veronika die II. einen Orden dabei - und wie es sich für einen guten Faschingsball gehört gab es neben den Tanzrunden unterhaltsame Einlagen: die Zollinger Garde legte ebenso wie die Teeniegarde einen fast schon professionellen Auftritt hin, die Bollywood-Tanzgruppe Masala Rangila aus Freising entpuppte sich als echter Hingucker - und in so guter, gelöster Stimmung durfte es neben Kaffee und Kuchen auch mal das ein oder andere Gläschen Sekt sein...
Die Faschingsfeier 2018 ist kaum vorbei, steht schon der Termin für 2019 fest:
Bitte vormerken: am Sonntag,  3. Februar 2019
Veranstaltungsort: Luitpoldhalle

Mit Sang und Klang 2017

Tanzende Paare und Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen.
Die ältere Generation Freisings genoss den Nachmittag mit Tanz und verschiedensten musikalischen Darbietungen. Foto: Birgit Gleixner
Tanzende Paare.
Die Seniorinnen und Senioren schwangen fleißig das Tanzbein. Foto: Birgit Gleixner
OB Tobias Eschenbacher bei einer Gesangseinlage bei "Mit Sang und Klang in den Herbst" 2015 Foto: Raimund Lex

Mit Sang und Klang in den Herbst - unter diesem Motto veranstaltete die Projektgruppe Seniorinnen und Senioren vom Agenda21 - und Sozialbeirat zum vierten Mal ein buntes Kultur- und Begegnungsfest für die Freisinger Seniorinnen und Senioren. In der vollbesetzten Luitpoldhalle konnten die Sprecher der Projektgruppe, Hilde Meindl und Helmut Hoof, rund 450 Besucher zu einem geselligen und unterhaltsamen Nachmittag der Begegnung willkommen heißen. Mit launigen Worten führte die Moderatorin, Susi Leitl, durch das Programm mit Beiträgen der Freisinger Gesangsgruppe "Stark über 18" und dem Shanty - Chor "Isar - Möven" aus München. Die Gesangsbeiträge spannten einen weiten Bogen vom Nordseestrand zum Alpenrand. Die Tänzerinnen und Tänzer von "3Klang´s türkischen Tanzgruppen Gökkusagi" aus Freising, eine Kinder- und eine Erwachsenengruppe, begeisterten mit ihren Darbietungen das Publikum. Sie boten Tänze aus den verschiedenen Regionen der Türkei dar. Eine weitere Attraktion war der Auftritt von Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, der begleitet von Ralph-Peter Nienkirchen am Klavier, unter anderem Songs von Doris Day, Louis Amstrong und Ella Fritzgerald, zum Besten gab. Das Duo Günther Ebner und Hubert Schmitt lud zwischendurch immer wieder zum Tanz ein. Die gut gefüllte Tanzfläche bestätigte die gute Auswahl der Tanzmusik. Dank der Sponsoren Backhaus Schweller, City und Center Management der Schlüterhallen, Flughafen München, der Unternehmensgruppe Küblböck Stein Center und der Sparkasse Freising, war wie in den vergangenen Jahren der Eintritt frei, da gerade einkommensschwachen Seniorinnen und Senioren einen Konzertbesuch ermöglicht werden sollte. Dank gilt auch dem Wirt der Luitpoldhalle, Herrn Max Riemensperger, für die Unterstützung und soziale Preisgestaltung.

Einen Termin für 2018 gibt es schon, bitte vormerken: 30. September 2018

Lebensfreude im besten Alter

Titelblatt des Wegweisers "Lebensfreude im besten Alter"
Titelblatt des Wegweisers "Lebensfreude im besten Alter"

Die Projektgruppe Seniorinnen und Senioren hat die Informationen zusammengetragen, die der aktuelle Seniorenwegweiser der Stadt Freising für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger enthält. Der Wegweiser "Lebensfreude im besten Alter" ist kostenlos erhältlich in der Stadtbibliothek, im Treffpunkt  Ehrenamt sowie bei der Caritas, Bahnhofstr. 20, der Prinz-Ludwig-Apotheke, der Sonnen-Apotheke (SteinCenter) und im Sanitätshaus Rattenhuber (Clemensänger-Ring 3). Hier kann er eingesehen und als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Wohnen für Hilfe

Flyer Wohnen für Hilfe

Auf Anregung der Projektgruppe gibt es nun auch in Freising "Wohnen für Hilfe". Die Idee dahinter: Wohnpartnerschaften zwischen Jung und Alt zu vermitteln. Beispielsweise zieht ein Student bei einem älteren Mitbürger ein und verpflichtet sich, statt einer Miete pro Quadratmeter Wohnraum je eine Stunde Unterstützung in Haus oder Garten (keine Pflege!) zu leisten. Vermittelt und begleitet werden die Wohnpartnerschaften von Wohnberater Martin Gerstenberger im Landratsamt Freising. Genauere Informationen finden Sie im Flyer "Wohnen für Hilfe" und auf der Homepage des Landratsamts Freising.

Freisinger Vorsorge-Leitfaden

Freisinger Vorsorge-Leitfaden mit Inhaltsbeispiel Vollmachten/Verfügungen
Freisinger Vorsorge-Leitfaden

Am 8. Juni 2015 wurden der neu gedruckte Vorsorge-Leitfaden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Vorsorge-Leitfaden ist leider vergriffen. Hier können Sie ihn als pdf einsehen.

Senioren- und behindertenfreundliches Einkaufen

Die AGENDA21-Projektgruppen Menschen mit Behinderung und Seniorinnen und Senioren haben gemeinsam das Projekt

"Senioren- und behindertenfreundliches Einkaufen in Freising"

entwickelt. Nähere Informationen über das Projekt und über die Bewertungskriterien bietet der Leitfaden für Mitarbeiter/innen im Service und Verkauf sowie der Bewertungsbogen zur Zertifizierung.

Nach oben

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..