Bewerbungsfrist für „mitanand – inklusive Kultur in Freising“ 2017 läuft

Logo mitanand
mitanand – inklusive Kultur in Freising

Auch im Oktober 2017 soll wieder mitanand gefeiert werden – fröhlich, entspannt, offen und ohne Berührungsängste. Wer Ideen hat und dabei sein möchte, kann sich jetzt anmelden!

Im Herbst des letzten Jahres hatten die inklusiven Kulturtage „mitanand“ in Freising Premiere gefeiert. Zahlreiche Freisinger Bürgerinnen und Bürger besuchten die angebotenen Ausstellungen, Konzerte sowie die vielfältigen Veranstaltungstage in der Stadtbibliothek und im Lindenkeller. Beim Zuschauen und Mitmachen erlebte das begeisterte Publikum, wie problemlos verschiedene Generationen, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, mit und ohne Behinderung, gemeinsam Kultur genießen können. Ziel von „mitanand“ war und ist es, Berührungsängste abzubauen und zwischenmenschliche Begegnungen zu ermöglichen – für 2016 lässt sich resümieren: Ziel erreicht!

Aufgrund des schönen Erfolges von „mitanand“ im Oktober 2016 möchte die Stadt Freising die inklusive Kulturarbeit weiter pflegen: Alle Macher/-innen inklusiver Kultur und deren Projektpartner/-innen können sich mit einer neuen Kulturidee bewerben, die den lebensfrohen „mitanand“-Gedanken weiter in die Zukunft trägt. Die Projekte erhalten einen finanziellen Zuschuss und werden bei der Umsetzung seitens der Stadtverwaltung betreut.

Die Bewerbung erfolgt mittels eines Formulars, welches unten bereitsteht. Unter der Mail-Adresse kultur@freising.de kann das Formular ebenfalls angefordert werden. Die Frist für die Projektbewerbung endet am 24. März 2017. Spätestens Mitte April werden alle Interessierten über ihre Teilnahme informiert.

Das Kulturamt der Stadt Freising wird das Programm von „mitanand – inklusive Kultur in Freising“ organisatorisch begleiten und freut sich auf viele Programmideen!

Das Bewerbungsformular finden Sie hier.

 

 

Spaß und Spannung für Kinder im Asamtheater

Mit einem Klick auf das Bild können Sie das Programm für das Kindertheater 2016/2017 herunterladen (pdf)

Die Kindertheater-Spielzeit 2016/2017

Das Kulturamt der Stadt Freising veranstaltet wieder vier schöne Theaterstücke für Kinder  – möglicherweise die letzten im Asamtheater vor dem Umbau.

Es wohl ist auch beim Kindertheater die Saison 2016/2017 die letzte Gelegenheit, Theateraufführungen im wunderbaren historischen Ambiente des Asamsaals zu genießen, bevor der gesamte Gebäudekomplex für die nächsten Jahre wegen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen geschlossen sein wird! In den darauffolgenden Spielzeiten geht es selbstverständlich mit dem Freisinger Kindertheater weiter, dann in der Ausweichspielstätte Luitpoldhalle, für die es eine schöne, sogenannte „Raum-im-Raum-Lösung“ geben wird, um eine gute Atmosphäre zu gewährleisten.

Am Donnerstag, den 17.11.2016 präsentiert Theater Liberi „Aschenputtel – das Musical“. Egal ob als neuzeitliche Hollywood-Verfilmung, als tschechischer Kult-Film oder die traditionelle Disney-Zeichentrick-Variante,  rund um den Globus kennen und lieben Generationen von Kindern dieses Märchen.

„Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ –  in einer Produktion des Wittener Kinder- und Jugendtheaters am Montag, 12.12.2016. Wer denkt für Lisbet, die kleine Hexe, ist Weihnachten die einfachste Hexerei, der irrt... Lisbet weiß nämlich nicht - soll sie zuerst den Weihnachtsbaum schmücken? Oder Plätzchen backen?  Oder auf das Hexenkind Trixi aufpassen? Sie hat noch sooo viel zu tun, bis die Weihnachtshexe kommt.

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“ gibt es am Donnerstag, den 12.01.2017. Den Klassiker von Otfried Preußler zeigt das Münchner Theater für Kinder. Der gemeine Räuber entführt die Großmutter, Kasperl und Seppel, aber die staatlich geprüfte Hellseherin Schlotterbeck spürt den Räuber und die Gefangenen auf…

Und zuletzt freuen wir uns auf eine weitere Produktion des Münchner Theaters für Kinder am Dienstag, den  07.03.2017: „Ich mach Dich gesund, sagte der Bär“ nach einer Vorlage von Janosch. Der kleine Tiger muss ins Krankenhaus für Tiere. Er wird dort wieder quietschvergnügt und gesund – aber was er mit Doktor Blaufrosch, Schwester Luzy  und anderen erlebt – das müsst Ihr Euch schon selbst ansehen.

Alle Vorstellungen finden jeweils um 15 Uhr im Asamtheater statt. Der Vorverkauf für das Kindertheater läuft ab 16.9.2016 in der Touristinformation der Stadt Freising, bei München Ticket und im Internet über tickets.vibus.de

08.06.2016

Abotheater 2016 / 2017

Asamtheater Spielplan 2016/2017
Mit einem Klick auf das Bild können Sie den Spielplan für das Asamtheater 2016/2017 herunterladen (pdf)

Abo-Theater in Freising – wohl die letzte Saison im Asamtheater vor dem Umbau

Wenn die Planungen zum Umbau des Asamgebäudes so umgesetzt werden können, wie es nach dem derzeitigen Planungsstand aussieht, ist die Theater-Saison 2016/2017 die letzte Gelegenheit, Theateraufführungen im wunderbaren historischen Ambiente des Asamsaals zu genießen, bevor der gesamte Gebäudekomplex für die nächsten Jahre wegen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen geschlossen sein wird! In den darauffolgenden Spielzeiten geht es selbstverständlich für die Freisinger Theaterfans weiter, dann in der Ausweichspielstätte Luitpoldhalle, für die es eine schöne, sogenannte „Raum-im-Raum-Lösung“ geben wird, um eine gute Atmosphäre für Sprechtheater zu gewährleisten.

Das Kulturamt hat wieder eine bunte Mischung zusammengestellt - aus höchst vergnüglichen Komödien wie Der letzte der feurigen Liebhaber und Die Wunderübung, aber auch intensiven, ernsten Schauspielen wie Ein Volksfeind von Ibsen oder Nathan der Weise. Letzteres ist ein wahrlich hochaktuelles Stück, wenn man die vielen ungelösten religiösen Konflikte unserer Zeit sieht - mit welcher Weitsicht Lessing schon Ende des 18. Jahrhunderts dieses Thema aufgegriffen hat! Der ewige Gatte von Dostojewski ist ein Psychokrimi über die zerstörerische Kraft der Egozentrik. Die Bühnenfassung des Erfolgsromans Die Päpstin ist ein fulminantes Historiendrama, die Geschichte einer großen, mutigen Frau und ihres Ringens um Selbstbestimmung und Liebe – und um eine bessere Welt. Außerdem freuen wir uns auf die französische Gesellschaftskomödie Auf ein Neues, auf Zwei wie wir – ein Schauspiel über Liebe und Beziehungen, und die wunderschöne Liebeskomödie Das Lächeln der Frauen. Für ihr berühmtes, cleveres Stück Kunst wurde die Autorin Yasmina Reza mit dem Prix Molière ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann.

Und besonders schön ist, dass uns bei den Aufführungen wieder zahlreiche Stars in Freising beehren, wie zum Beispiel Marion Kracht, Sabine Kaack, Heinrich Schafmeister, Rufus Beck, Ingo Naujoks, Michaela May, Leonard Lansink und Stefan Jürgens.

Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Lieblingsplätze – bis 5. August mit der Buchung eines übertragbaren Abonnements mit Stammplatzgarantie:

Im Kulturamt Freising, Marienplatz 7, 85354 Freising

Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr, zus. Do 14.00-17.30 Uhr

Telefon (08161) 54 44122, Fax  (08161) 54 54101, kultur©freising,de

Ab 6. August läuft der freie Vorverkauf in der Touristinformation Freising (08161/ 54 44-333) und auf http://tickets.vibus.de.

Schnellfinder

Newsletter

hier anmelden

Veranstaltungskalender

Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Fahrplanauskunft

Start:
Ziel:
um:
:Uhr
am:
..