Auf dieser Seite informiert Sie das Sportamt der Stadt Freising über aktuelle Projekte und neu gesetzte Meilensteine.

"Sport im Park" erfolgreich gestartet

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 03. August 2021, waren auch die Gäste aktiv: Gemeinsam mit der vhs Freising e.V. als Kooperationspartner, den mitveranstaltenden Vereinen sowie Stadträten präsentierte Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher eine der Übungen des anschließenden Ganzkörper-Workouts.

Mehr über den erfolgreichen Auftakt lesen Sie in unserer Rubrik „Online dabei“.

Überlassungsvertrag mit der SG Eichenfeld unterzeichnet

Für den Vorsitzenden des Sportvereins SG Eichenfeld, Dietmar Buchta, kam die Unterzeichnung des neuen Überlassungsvertrages mit der Stadt Freising einem „Meilenstein“ für seinen Verein gleich. Dieses "Pilotprojekt für die Zukunft", so Sportamtsleiter Karl-Heinz Wimmer, ermögliche dem Verein eine Planung zur Nutzung ihrer Sportanlage für die nächsten knapp 25 Jahre.

Der ausführliche Bericht ist in unserer Rubrik "Online dabei" nachzulesen

 

Freising bewegt sich

Sie wollen fit für den Sommer werden und sind auf der Suche nach einem Outdoor-Training in Freising? Der Stadt Freising ist es ein Herzensanliegen, für Jung und Alt gesundheitsorientierte Bewegung in einer gemeinschaftlichen Umgebung anzubieten und dies für alle Freisinger*innen kostenlos sowie unverbindlich. Egal ob Bauch, Beine, Po oder Tanzen und Kampfsport – Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Kursen und Workouts. Beim monatlichen Pressegespräch im Freisinger Rathaus wurde das Outdoor-Programm von den Beteiligten vorgestellt.

Hier geht es zum ausführlichen Beitrag in unserer Rubrik "Online dabei".


Zwei neue Bewegungsparks für Freising

Der Sportpark in Attaching und der Fürstendamm sind ohnehin schon ein Paradies für Sportler. Komplettiert werden diese beiden Standorte im Laufe des Umsetzungsprozesses des Sportentwicklungsplans nun mit jeweils einem Sportbewegungspark. Diesem Vorhaben hat der Ausschuss Planen, Bauen und Umwelt am 11.11.2020 zugestimmt. Das Angebot der zwei Bewegungsparks wird sich an sportlich ambitionierte Besucher*innen gleichermaßen, wie an die breite Bevölkerung richten. Ziel ist es, Bewegungsräume zu schaffen, in denen sich alle Generation wiederfinden.

Momentan wird von Seiten der Stadt an der Detailplanung gearbeitet. Nach Klärung der offenen Fragen kann mit der Umsetzung begonnen werden. Noch ein Geheimtipp: In der Asamstraße hinter dem Steincenter steht bereits ein kleinerer Bewegungspark für alle Sporthungrigen bereit.

Der ausführliche Bericht ist unter "Aktuelles" nachzulesen.

Weitere Informationen rund um die Sportentwicklungsplanung

Nach oben